Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

06.11.2002
Aktuelles

Rauchmelder könnten Schlafwagen sicherer machen


Berlin (ots) - Zu dem folgenschweren Brand in einem Nachtzug bei Nancy erklärt Ralf Ackermann, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV): "Bei allen noch offenen Fragen zum Feuer im Nachtzug Paris-Wien bleibt festzuhalten, dass Rauch für Menschen die größte Gefahr bei einem Brand darstellt.

Dieses Risiko kann nur durch eine schnelle Brandentdeckung verringert werden.“ Das Schutzkonzept in Nachtzügen sieht nach Informationen des DFV zumindest in Deutschland unter anderem regelmäßige Kontrollgänge des Begleitpersonals vor, das dann die Evakuierung der Waggons, die Alarmierung der Feuerwehr und eigene Löschversuche einleiten kann.

Nach den jetzt vorliegenden Erkenntnissen spricht sich der Deutsche Feuerwehrverband für die Einführung von Rauchmeldern in Schlafwagen aus. Ackermann: „Rauchmelder sind europaweit leider noch kein Standard in Zügen. Rauchmelder bieten die Gewähr für eine schnelle Branderkennung und lückenlosen Schutz. Sie ergänzen den baulichen Brandschutz durch flammenhemmende Innenausstattung.“ Auf welche Weise der Schutz durch Rauchmelder in fahrenden Zügen technisch realisierbar ist, solle deshalb jetzt schnellstmöglich geprüft werden.

Weitere Informationen zum Brand von der Tagesschau: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,2044,OID1258994,00.html

- [admin]


Galerie
Optischer Rauchmelder:<br>
<br>
Tritt Rauch in das Gehäuse von dem Melder ein, wird das Licht der Leuchtdiode reflektiert und trifft so auf das Fotoelement, ein Alarm wird ausgelöst.
Optischer Rauchmelder