Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

31.01.2003
Aktuelles

Betrugsfälle in Hamburg


In Hamburg sind mehrere Fälle bekannt geworden, bei denen dubiose Händler an Haustüren Rauchmelder verkauften und diese gleich montierten. Die Vertreter gaben an, sie wären Angehörige der Hamburger Feuerwehr oder im Auftrag der Wehr unterwegs. In anderen Fällen wurde um Geldspenden gebeten.

Die Feuerwehr Hamburg stellt klar, dass keine ihrer Angehörigen Haustürgeschäfte durchführt und auch niemand im Auftrag der Feuerwehr unterwegs ist. Erst recht würden keine Spendensammlungen durchgeführt. Wer solche Verkäufer oder Sammler antrifft, sollte umgehend die Polizei verständigen.

Sollten Sie an Rauchmeldern interessiert sein, können Sie sich unter http://www.rauchmelder-lebensretter.de/ umfassend informieren, dort finden Sie auch Kauftipps und Informationen zur Funktionsweise und Montage.

- [admin]