Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

24.01.2003
Aktuelles

LEBENSGEFAHR: Alarm am Flughafen


25.000 Injektionsampullen entwendet

Tatzeit: 23.01.2003 bis 24.01.2003, 04.30 Uhr
Tatort: Hamburg-Fuhlsbüttel, Flughafen, Luftfrachtzentrum

Bei einem Diebstahl auf dem Hamburger Flughafen wurden in der vergangenen Nacht 25.000 Injektionsampullen des Medikamentes Neostigmin entwendet.

Es handelt sich um ein Präparat, dass grundsätzlich nur in
Kliniken nach Operationen eingesetzt wird. Es dient zur
Wiederherstellung der normalen Muskelfunktionen nach Operationen. Das Medikament ist verschreibungspflichtig.

Bei falscher und unsachgemäßer Anwendung kann es neben anderen gesundheitsgefährdenden Störungen insbesondere zu akutem und lebensgefährlichen Blutdruckabfall, Herzrhythmusstörungen, Skelettmuskelschwächungen und Lähmungen sowie andere Störungen führen.

Die Verpackungen des Medikamentes sind hellblau und beinhalten jeweils 10 Ampullen.

Hinweise zum Verbleib der Ampullen nimmt die Verbindungsstelle des LKA unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

Quelle: Polizei Hamburg

- [admin]