Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

Monat: Februar 2003


Seite 1 von 2 1 2
Aktuelles

Zwei Todesfälle an einem Tag

Am 26.02.2003 kam es zu zwei Todesfällen bei Wohnungsbränden. In beiden Fällen waren die vermuteten Brandursachen ähnlich.

bild929
Aktuelles

Serienbrandstifter in Hamburg-Finkenwerder

Nach mehreren Bränden in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Finkenwerder, konnte das Landeskriminalamt einen 30-jährigen Mann als mutmaßlichen Brandstifter ermitteln.

Kugelschott, das die einzelnen Abteilungen des Bootes trennt.
Aktuelles

Übung FEUBOOTY
U-Boot-Museum am Baakenhafen

"Übung FEUBOOTY russisches U-Boot am Anleger Versmannstraße", so lautete der Einsatzbefehl für die FF Groß-Flottbek und die FF Osdorf am Abend des 20. Februar. Für Nicht-Hamburger: FEUBOOTY ist eine Feuermeldung (FEU) auf einem Wasserfahrzeug (BOOT) mit Menschenleben in Gefahr (Y).

Aktuelles

Pyrotechnik bei einem Musikkonzert in den USA löste einen Großbrand aus

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage wurde in den USA ein Nachtlokal zur Todesfalle: Bei einem verheerenden Brand in einem Musikclub im Bundesstaat Rhode Island sind mindestens 54 Menschen ums Leben gekommen und 168 weitere zum Teil schwer verletzt worden

bild918
Aktuelles

Deutscher Wetterdienst warnt Landkreise vor Unwettern

DWD ermöglicht Katastrophenschützern besseres Warnmanagement

bild919
Aktuelles

Uneinsichtiger wollte auf das brüchige Eis – Schlittschuhe beschlagnahmt

Ein uneinsichtiger Schlittschuhläufer wollte trotz akuter Einruchsgefahr Eislaufen. Als sich der Mann den Anordnungen der Polizisten widersetzte, wurden seine Schlittschuhe sichergestellt.

bild921
Aktuelles

Das unterschätzte Risiko: Tunnelbrände

Sicherheitskonzept für unterirdische Verkehrswege gefordert.
Auf die akute Gefahr, die für den Straßen- und Schienenverkehr von unzureichend geschützten Tunnelbauten ausgeht, hat jetzt der Bundesverband Feuerlöschgeräte und -anlagen e. V. (bvfa) mit Sitz in Würzburg hingewiesen. Gemeinsam mit dem ADAC tritt der Verband dafür ein, dass es möglichst bald zu einer noch ausstehenden gesetzlichen Regelung kommt.

Aktuelles

Doppelte Fluchtwege in U-Bahnhöfen unabdingbar

"U-Bahnen sind in Deutschland im Alltagsbetrieb ein sehr sicheres Massenverkehrsmittel. Die Brandkatastrophe von Südkorea zeigt aber unkalkulierbare Gefahren bei Anschlägen auf.

bild910
Aktuelles

Neue Aufgabe: Die Feuerwehr soll Betrunkene betreuen.

Die Innenbehörde plant ab dem 1. April die Zentralambulanz für Betrunkene (ZAB) der Feuerwehr zu unterstellen. Das Personal soll aus Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr bestehen.

v.l.n.r. Kai Holst, Rudolf Quast, Lars Benitt, Andreas Fick
Aktuelles

Lars Benitt neuer stellvertretender Wehrführer der FF-Francop

Am 18.02.2003 wurde Lars Benitt mit einem eindeutigen Wahlergebnis zum neuen stellvertretenden Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Francop gewählt. An dieser Stelle noch einmal ein Dank an den bisherigen stellvertretenden Wehrführer Kai Holst, der nach Ablauf seiner Amtsperiode aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand. Der Bereichsführer Unterelbe Andreas Fick, der Wehrführer Rudolf Quast und […]

Seite 1 von 2 1 2