Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

27.02.2003
Aktuelles

Zwei Todesfälle an einem Tag


Am 26.02.2003 kam es zu zwei Todesfällen bei Wohnungsbränden. In beiden Fällen waren die vermuteten Brandursachen ähnlich.

Hier die Pressemeldungen der Polizei-Pressestelle:

Frau nach Wohnungsbrand tot geborgen

Hamburg (ots) – Brandzeit: 26.02.03, gegen 09.30 Uhr Brandort:
Hmb.-Altona, Behringstraße

Eine 38-jährige Frau ist heute Vormittag nach einem Brand in ihrer Wohnung tot aufgefunden worden.

Bewohner des Mehrfamilienhauses bemerkten Rauch im Treppenhaus und stellten fest, dass dieser aus der Wohnung des Opfers drang.

Feuerwehrbeamte konnten die Frau nur noch tot aus ihrer Wohnung im 4. Stock des Hauses bergen.

Brandermittler des Landeskriminalamtes (LKA 44) übernahmen die Ermittlungen.

Nach Erkenntnissen der Kriminalbeamten ist der Brand vermutlich durch eine brennende Zigarette verursacht worden.

Ob die Frau bereits vor Ausbruch des Brandes eines natürlichen Todes gestorben ist, wird morgen im Rahmen einer Obduktion geklärt.

73-jährige Frau bei Wohnungsbrand verstorben

Hamburg (ots) – Brandzeit: 26.02.03, gegen 20.35 Uhr Brandort: Hmb.-Iserbrook, Isfeldstraße

Eine 73-jährige Frau ist nach einem Brand in ihrem Appartement in einer Seniorenanlage tot aufgefunden worden.

Angestellte der Wohnanlage bemerkten, dass Rauch aus dem Appartement der Rentnerin drang und verständigten die Feuerwehr.

Feuerwehrbeamte konnten die Frau nur noch tot bergen. Eine 79-jährige Bewohnerin des benachbarten Appartements erlitt eine
Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes verursachte die 73-jährige Rentnerin den Brand vermutlich durch fahrlässigen Umgang mit Raucherutensilien.

Hierzu einige Ratschläge:

Raucherutensilien und Zigarretten werden häufig, da Sie „Alltagsgegenstände“ sind, in Ihren möglichen Gefahren unterschätzt. Gehen Sie deshalb sorgsam damit um, vermeiden Sie es z. B. im Bett zu Rauchen und prüfen Sie, ob die Zigarretten in Ihrem Aschenbecher auch wirklich erloschen sind.

Rauchmelder retten Leben.
Ein Rauchmelder warnt Sie und weckt Sie, wenn es in Ihrer Wohnung brennt, bevor es zu spät für Sie ist zu Flüchten und Hilfe zu holen.

- [admin]