Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

10.04.2003
Aktuelles

Partybus für Kinder durch Brandstiftung zerstört


Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 10.4. einen Bus für Kinderparties in Brand gesetzt. Die Brandermittler im Landeskriminalamt (LKA 44) und die Abteilung Staatsschutz (LKA 8)haben die Ermittlungen übernommen.

Gegen 03.21 Uhr wurde der Feuerwehr gemeldet, dass der Veranstaltungsbus in voller Ausdehnung brennt. Vor Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand bereits auf eine daneben stehendes Spielgerät für Kinder (Tunnelrutsche) und einen dort abgestellten Pkw ausgeweitet.
Nach Abschluss der Löscharbeiten fanden die miteingesetzten Polizeibeamten auf dem Parkplatz abgelegte Flugblätter. Eine linksextremistische Gruppe prangert darin Krieg, Ausbeutung und Rassismus an. „Solidarität im Widerstand gegen
Imperialismus und Zionismus – in der Gleichzeitigkeit der Kämpfe liegt unsere Stärke“ heißt es in dem Flugblatt.

Kurze Zeit später brannte ein Werbeschild der Restaurantkette an der BAB 7 zwischen dem
Parkplatz Bönningstedt und der Raststätte Holmmoor. Identische Schreiben wurden dort sichergestellt. In diesem Zusammenhang ermittelt das Landeskriminalmt Schleswig-Holstein.

Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizei Hamburg

- [admin]