Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

29.05.2003
Aktuelles

Fernsehdebüt der FF Kirchwerder-Süd


Die Freiwillige Feuerwehr Kirchwerder-Süd stellte einen schweren Verkehrsunfall für das Fernsehen nach. Sendetermin ist der kommende Sonntag.

Im Mai 2002 kam es auf dem Süderquerweg zu einem schweren Verkehrsunfall. Der damals 9-jährige Jan Valentini will mit seinem Fahrrad die Straße überqueren. Ein auf der Straße geparkter Anhänger nimmt ihm die Sicht auf den entgegenkommenden Verkehr. Plötzlich schießt hinter dem Anhänger ein PKW hervor. Der Junge prallt gegen die Windschutzscheibe und rollt schwer verletzt zu Boden. Dort bleibt er mit einem Schädelbruch und Abschürfungen liegen.

Die alarmierte Feuerwehr FF Kirchwerder-Süd übernahm zusammen mit der Rettungswagenbesatzung und dem Notarzt die Versorgung des schwer verletzten Jan.

Diese Szenen wurden jetzt für die RTL-Sendung „Notruf“ noch einmal nachgestellt. Hierfür wurde der Süderquerweg zwei Tage gesperrt. Die Hauptrolle übernahm der damals verunglückte Jan selbst. Lediglich für die etwas gefährlicheren Szenen kam, der mit dem RTL-Team angereiste, Stuntjunge zum Einsatz. Sogar ein Dummy durfte bei den Dreharbeiten nicht fehlen.

Auch bei dem nachgestellten Unfall durfte die Freiwillige Feuerwehr Kirchwerder-Süd neben RTW und Notarzt die Versorgung übernehmen. So konnte einmal die Arbeit einer Erstversorgungswehr dokumentiert werden.

Der Beitrag wird am Sonntag, dem 1. Juni um 19:10 Uhr bei „Notruf“ ausgestrahlt.

- [admin]