Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

05.08.2003
Aktuelles

Feuerlöscher erfolgreich bei der Brandbekämpfung


Nur in jedem fünften Fall greift die Feuerwehr ein. Würzburg (ots) - 79 Prozent aller Brände in Deutschland werden erfolgreich mit Feuerlöschern bekämpft - ohne dass die Feuerwehr alarmiert wird.

In weiteren 18 Prozent der Brandfälle werden ebenfalls Feuerlöscher eingesetzt. Gleichzeitig wird die Feuerwehr alarmiert, die den Brand unter Kontrolle bringt und löscht. Nur bei drei Prozent der Brände kommen keine Feuerlöscher zum Einsatz. Hier wird das Feuer ausschließlich von der Feuerwehr gelöscht.

Das ergab jetzt die Auswertung einer Umfrage in fünf Ländern, die der Bundesverband Feuerlöschgeräte und -anlagen e.V. (bvfa) mit Sitz in Würzburg zusammen mit seinen europäischen Partnerverbänden durchgeführt hat. Daran beteiligt waren neben Deutschland die EU- Staaten Belgien, Frankreich, Großbritannien und die Niederlande. Für die Studie wurden insgesamt 4.800 Brandfälle ausgewertet, die dem europäischen Dachverband eurofeu gemeldet wurden.

Durch eine zeitnahe und erfolgreiche Brandbekämpfung mit tragbaren Feuerlöschgeräten schafft man es hierzulande, dass sich aus den wenigsten Entstehungsbränden auch Vollbrände entwickeln. „Demnach ist nachgewiesen, dass der Brandschutz mit Feuerlöschern in Deutschland unverzichtbar und das Rückgrat eines wirksamen Bekämpfungskonzeptes bei Entstehungsbränden in Privathaushalten und in mittelständischen Unternehmen ist“, so Dr. Wolfram Krause, Geschäftsführer des bvfa. „Es ist unbedingt notwendig, die vorhandenen Vorschriften für das Vorhalten von Feuerlöschern nicht aufzuweichen, sondern im Gegenteil mindestens aufrechtzuerhalten – besser noch zu steigern -, um das jetzige Niveau auch künftig halten zu können.“

In jedem Fall die Feuerwehr benachrichtigen
   
Insgesamt nur in jedem fünften Fall, so die Studie, wird überhaupt die Feuerwehr gerufen. Der bvfa empfiehlt jedoch, auch bei einer erfolgreichen Brandbekämpfung mit mobilen Feuerlöschgeräten, immer die Feuerwehr zu informieren. Denn nur sie ist in der Lage, den Brandherd fachgerecht zu kontrollieren, ein Wiederaufflammen des Feuers zu verhindern und mögliche Gefahrenquellen für die Zukunft auszuschließen. Gefahren, die der Laie nicht oder zu spät erkennt.

Eines wird überdeutlich: Feuerlöscher arbeiten nicht nur äußerst zuverlässig, sondern sind auch von jedermann leicht zu bedienen. Auf eines weisen die Brandschutzexperten des bvfa mit Nachdruck hin: Nur Feuerlöscher, die alle zwei Jahre sachkundig geprüft werden, sind im Notfall auch voll funktionstüchtig.

Hintergrundinformation:
   
Zusammen mit seinen europäischen Partnerverbänden ist der bvfa im Dachverband eurofeu organisiert. Die nationalen Einzelverbände führen Statistiken über den Einsatz von Feuerlöschern, an denen sich ihre Mitgliedsfirmen beteiligen.

 

- [admin]