Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

16.09.2003
Aktuelles

FEU2 – Beim Rauhen Hause – 02:10 Uhr


Am frühen Dienstagmorgen brannte das über 170 Jahre alte historische Reetdachhaus der Wichernstiftung des Rauhen Hauses in Horn nieder. Nachbarn hatten Feuerschein bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert.

Um 02:10 Uhr wurden der Zug 25 aus Billstedt und die FF Billstedt-Horn alarmiert.
Bereits um 02:15 Uhr, sofort nach Ankunft an der Einsatzstelle, erhöhte der Zugführer 25 auf FEU2. Das Reetdach des ca. 14 m x 7 m großen Hauses stand in Flammen.
Der Löschzug 21 aus Wandsbek und die FF Kirchsteinbek, sowie der Bereichsführer Bergedorf wurden alarmiert.
Während sich die Kollegen der Wache 25 durch den Hauseingang und über Leitern an das Feuer heranarbeiteten, bekämpfte der Angriffstrupp der FF Billstedt-Horn die Flammen von der DL 25 aus mit dem Wenderohr. Die übrigen Kameraden stellten den Rettungstrupp und bauten die Wasserversorgung auf.
Zwischenzeitlich waren der Zug 21 und die FF Kirchsteinbek an der Einsatzstelle eingetroffen und begannen ebenfalls mit der Brandbekämpfung des nun heftig brennenden Reetdaches. Mit Schutthaken wurde das Reet vom Dach gezogen und dann abgelöscht.
Zwei weitere PA-Trupps der Billstedt-Horner begannen im Inneren des Hauses mit der Rettung wertvoller, alter Möbel. Einige gerettete Möbelstücke stammen noch aus der Gründerzeit der Wichernstiftung, sind also ebenfalls weit über 150 Jahre alt.

Nachdem die Flammen weitestgehend abgelöscht waren, wurden noch die FF Boberg und FF Bille zur Unterstützung und die FF Ottensen mit der Versorgung an die Einsatzstelle alarmiert. Das gesamte Stroh musste weiträumig vom Gebäude entfernt werden.

Nach dem Abspannen wurden die FF’en Kirchsteinbek, Boberg und Bille, sowie der Zug 21 aus der Einsatzstelle herausgelöst. Lediglich der B-Dienst, der Zug 25 und die FF Billstedt-Horn blieben vor Ort.

Um 7:25 verließen dann auch die letzten Feuerwehreinsatzkräfte die Einsatzstelle.
Die FF Billstedt-Horn meldete sich um 8:10 Uhr, nachdem die Löschfahrzeuge aufgeklart waren, wieder über DME einsatzbereit.

Bericht: Jörg Plagens – FF Billstedt-Horn
Fotos: Rüdiger Gaertner und FF Billstedt-Horn

- [admin]


bei Tageslicht

bei Tageslicht

Galerie
bei Tageslicht
bei Tageslicht
noch vor wenigen Wochen sah das historische Reetdachhaus so aus
wertvolle Möbel werden gerettet
auf der Nordseite des Gebäudes
auf der Nordseite des Gebäudes
auf der Nordseite des Gebäudes
auf der Nordseite des Gebäudes wird das Reet vom Dach geholt
Glutnester werden abgelöscht
Wenderohr und Wasserwerfer im Einsatz
bei der Ankunft
erst am 12.September feierte das Gebäude 170ten Geburtstag