Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

04.02.2004
Aktuelles

Erster Verdachtsfall nicht bestätigt –
aber worum handelt es sich bei der Vogelgrippe genau?


Am 02.02.2004 wurde eine von einer Asienreise zurückkommende Frau mit Verdacht auf Vogelgrippe in das Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin in Hamburg eingewiesen.

Zum Glück stellte sich heraus, dass die an Grippesymptomen leidene Frau mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an einem menschlichen Influenza-Virus erkrankt ist und nicht an der Vogelgrippe.

Aber was ist diese Vogelgrippe genau, die Menschen auf der ganzen Welt, Forscher der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Medien schon tagelang beschäftigen?

Dazu erläutert das Bayerische Gesundheitsministerium folgendes:

>> Influenza in Südostasien: Atemwegsinfektionen durch Vogelgrippe

Die Geflügelpest (Aviäre Influenza) ist eine Viruskrankheit, die in jüngster Zeit unter Vögeln und Geflügel in zehn Ländern Asiens ausgebrochen ist. Das Virus kann bei intensivem Kontakt vom Tier auf den Menschen übertragen werden.
Seit Mitte Oktober 2003 wurden 13 bestätigte Erkrankungen mit dem aviären Influenza-A-Virus H5N1 bei Menschen, davon 10 mit Todesfolge, festgestellt (WHO Stand 01.02.04). Betroffen sind besonders Kinder. Eine Übertragung des Virus von Mensch zu Mensch gilt nach bisherigen Erfahrungen als nicht effektiv. In dem Fall der beiden vietnamesischen Schwestern konnte die Infektionsquelle nicht eindeutig identifiziert werden. Eine Ansteckung bei dem ebenfalls erkrankten Bruder ist eine der möglichen Erklärungen. Der direkte Kontakt zu infizierten Tieren kann auf Grund von unvollständigen Untersuchungen jedoch auch nicht ausgeschlossen werden.

Als Reaktion auf den Ausbruch der Geflügelpest in den asiatischen Ländern hat die EU einen sofortigen Importstopp für Geflügel und Geflügelprodukte aus Thailand erlassen. Expertenteams der WHO kümmern sich derzeit intensiv um eine Klärung der Ursachen des Krankheitsausbruchs sowie um Möglichkeiten zur Herstellung von Impfstoff. <<

Ausserdem hat das Robert- Koch- Institut ein pdf-Dokument mit häufig gestellten Fragen und den Antworten zum Thema Vogelgrippe erstellt. Welches Sie sich hier herunterladen können!

- [admin]