Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

30.05.2004
Aktuelles

Poppelbaums Abschied von der Feuerkasse


Ehrenbrandmeister Wolfgang Poppelbaum verabschiedet sich von der Hamburger Feuerkasse. "Ich werde mich nicht zur Ruhe setzen. Ich habe 40 Ehrenämter.

Es gibt noch viel für mich zu tun“, sagte Wolfgang Poppelbaum (64), seit 1978 Vorstandschef der Hamburger Feuerkasse, dem ältesten Feuerversicherer der Welt von 1676. 200 Gäste verabschiedeten ihn am Freitagabend im Spiegelsaal des Hotels Elysée in den Ruhestand – mit einem historischen Rückblick, einem Konzert der Hamburger Singakademie, bei der Poppelbaum als Bariton singt, und mit vielen Reden.

„Sie haben die Feuerkasse in einer entscheidenden Phase geleitet, als die Monopolstellung aufgehoben wurde und sie sich dem Wettbewerb stellen musste. Als Manager von großer Qualität, Persönlichkeit und Weitsicht ist es Ihnen zu verdanken, dass wir ein wichtiger Teil Hamburgs sind“, sagte Roland Reine, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Feuerkasse. Um sich von den Feierlichkeiten zu erholen, wird Poppelbaum am Wochenende mit seiner Partnerin Karin Schawe, Soziologin und Mitarbeiterin in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Freunde in Berlin besuchen.

Unter den Gästen: Michel-Pastor Helge Adolphsen (schenkte eine Schraubenmutter von 1760 aus einem Michel-Fenster), Übersee-Club-Präsident Peter von Foerster, Sandra Issen (Kulturstiftung). bom

erschienen am 29. Mai 2004 in Hamburg

- [admin]