Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

24.05.2004
Aktuelles

Spende eines Löschfahrzeugs an Partnerstadt in Bulgarien


Übergabe eines LF 16-TS an den Oberbürgermeister von Varna/Bulgarien.

Am Mittwoch den 12.5.2004 fand der inzwischen zur Tradition gewordene ‚Maiempfang‘ im Bezirksamt Eimsbüttel statt. Unter anderem werden dazu die Führungskräfte der Berufsfeuerwehrwachen und der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Bezirk Eimsbuettel eingeladen.

Auch eine Delegation aus Varna/Bulgarien, der Partnerstadt des Bezirkes Eimsbüttel, unter der Fuührung des Oberbürgermeisters Yordanov nahm an dem Empfang teil.

Während des Empfangs uebergab der Bezirksamtsleiter Dr. Mantell dem völlig überraschten Oberbuergermeister von Varna ein von der Feuerwehr Hamburg gespendetes Löschfahrzeug LF 16 TS.

Das Fahrzeug war von Angehörigen der FF Eimsbüttel vom Technikzentrum der Feuerwehr abgeholt und für den Empfang vorbereitet worden. „Auf Stichwort“ fuhr  das LF mit eingeschaltetem Blaulicht und Sirene unter dem Beifall der Anwesenden vor dem Bezirksamt vor. Oberbürgermeister Yordanov stellte  sich zusammen mit dem Bezirksamtsleiter und dem Wehrführer der FF Eimsbuettel dem Blitzlichtgewitter der Pressevertreter. In einer kurzen Rede bedankte sich der Oberbürgermeister beim Bezirksamt und bei der Feuerwehr Hamburg für das gespendete Löschfahrzeug.

Das Fahrzeug wird vermutlich im September durch Maschinisten der FF Eimsbüttel nach  Varna überführt werden. Für die Fahrt und die Übergabe an die dortige Feuerwehr ist eine Woche eingeplant.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein LF16-TS auf Iveco-Fahrgestell mit 130 PS / 95 kW, Gewicht: 9 Tonnen, Pumpenleistung: 1600 Liter/min, Baujahr: 1984, Kilometerstand: 20700. Das Fahrzeug war bis zum Dezember 2003 im
Einsatzdienst bei der FF Niendorf gelaufen und wird sicherlich in Varna noch viele Jahre seinen Dienst tun.

In Varna sind bei einer zu Eimsbüttel vergleichbaren Bevoelkerungsanzahl z.Zt. nur 4 Loeschfahrzeuge stationiert und ein zusaetzliches Loeschfahrzeug wird  daher mit offenen Armen aufgenommen.

Autor: Gerhard Moegling

- [admin]