Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

19.05.2004
Aktuelles

Technik: Neue schnelle Voraus-Rüst-Lösch-Fahrzeuge
Fotos aktualisiert


Die Feuerwehr Hamburg stellt demnächst drei Voraus-Rüst-Lösch-Fahrzeuge auf Volvo-Kombi für die Elbtunnel-Wachen und die LFS in Dienst. Ein Prototyp wurde bereits in 2002 getestet.

Der Volvo XC70 bringt Sie weiter: Onroad und Offroad. Schlechte Straßen – schlechtes Wetter – mit bekannter Sicherheit und viel Platz für Abenteuer. Der Volvo XC70 – die intelligente Art, ein allradgetriebenes Automobil zu fahren. Soweit die Werbung (auszugsweise)

Diese Fahrzeuge – geliefert von der Fa. Kiso Automobile in Büdelstorf (SH) – werden nun bei den beiden Wachen der Elbtunnel-Feuerwehr in Dienst gestellt; ein weiteres erhält die Landesfeuerwehrschule, so teilte ein Informant aus einschlägigen Kreisen mit.

Das Fahrzeug ist mit einem Kombigerät aus Schere/Spreizer, einem Rettungszylinder und einer Motor-Hydraulikpumpe zur Rettung und technischen Hilfeleistung ausgerüstet. Für die Brandbekämpfung steht die IFEX- Löschanlage zur Verfügung, die über einen 50m langen Schnellangriffsschlauch mit Wasser versorgt wird, das sich in einem 70l fassenden Wassertank befindet. Mit nur wenigen Litern Wasser kann damit z.B. ein  PKW-Brand gelöscht werden. 70 l reichen für etwa 70 Impulse mit dem IFEX-Rohr.

Zum Eigenschutz stehen der Fahrzeugbesatzung erstmalig zwei in die Vordersitze integrierte PA-Geräte zur Verfügung. Lackiert sind die Fahrzeuge komplett in Leuchtrot (RAL 3026). Sie erhalten noch das übliche Hamburger Design mit gelben Markierungen. Mit den Frontblitzern im Kühlergrill, LED Blitzern im Kofferraumdeckel und dem Blaulichtbalken (alles Fabr. Hänsch) kann die Einsatzstelle abgesichert werden.

Diverse Werkzeuge sind in einer Materialkiste untergebracht. Um die Einsatzstelle auszuleuchten ist ein XENON- Doppelscheinwerfer mit Dachstativ an Bord. Außerdem gehören noch ein Pulverlöscher und ein Notfallkoffer zur Ausstattung. Unsere Bilder zeigen Aufnahmen des Prototyps von 2002 – ein Erlkönig-Bild des jetzigen Typs wird kurzfristig erwartet. 

Die technischen Daten sind:

5 Zyl. Einspritzer m. 2435 ccm und 147 KW ( 200 PS)

Höchstgeschwindigkeit 200 km/h

Allradantrieb

5-Gang-Automatik

Besatzung: 1/1/2

- [admin]

Foto Harald Rieger

Foto Harald Rieger


Eine ausziehbare IFEX Anlage

Foto Harald Rieger

Eine ausziehbare IFEX Anlage Foto Harald Rieger

Galerie
Foto Harald Rieger
Foto Harald Rieger
Foto Harald Rieger
Foto Harald Rieger
Schere- / Spreizer-Satz
Foto Harald Rieger
Prototyp in gelb/rot-Lackierung (RAL 1016/3024)