Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

27.05.2004
Aktuelles

Zwei Vierländer Wehren sagen DANKESCHÖN auf dem Löschboot „ Oberbaurat Schmidt“


Lilo und Otto Putfarcken unterstützten die FF Curslack und FF Neuengammen vor einem Jahr bei ihrem 100 jährigen Jubiläum. Jetzt bedankten sich die beiden Wehren mit einer Überraschung der besonderen Art.

Pünktlich um 13:15 Uhr standen die zwei LF 16/12 der FF Curslack und der FF Neuengamme auf dem Hof der Eheleute Putfarcken am Curslacker Deich. So war es abgemacht. Denn die beiden ehemaligen Betreiber des Gasthauses „Corslacker Landhuus“ hatten das Jubiläum der beiden Vierländer Wehren – fast auf den Tag genau vor einem Jahr – tatkräftig unterstützt. Sie versorgten die Kameraden während der Festlichkeiten mit vielerlei gastronomischen Equipment. Darüber hinaus beflaggten sie die Eggers-Mindt-Brücke, die die beiden Stadtteile miteinander verbindet, komplett mit den rot leuchtenden Jubiläumsfahnen. Jetzt war es an der Zeit sich zu bedanken.

Nachdem Otto Putfarcken kurzerhand mit einer „Ehrenuniform“ eingekleidet wurde, ging es für die beiden Eheleute begleitet vom Festausschuss der beiden Wehren Richtung Ochsenwerder, zum Elbanleger der Schiffswerft Grube. Dort wartete bereits das Löschboot „Oberbaurat Schmidt“ und nahm die Kameraden mit ihren Ehrengästen in Empfang. Kurs Elbaufwärts, Richtung Zollenspieker Fährhaus hieß es dann für die Bootsbesatzung. Otto und Lilo Putfarcken staunten nicht schlecht über die von Oberbrandmeiter Thomas Schiebeler erklärte spezielle Feuerwehrtechnik auf dem Löschboot. Auf halben Weg hieß es dann vom Hauptbrandmeister Jürgen Goltz „ Wasser marsch!“ und der Wasserwerfer am Bug des Schiffes wurde in Betrieb genommen. Ein Wasserfonthaine mitten auf der Elbe…

Langsam kam das Zollenspieker Fährhaus in Sicht und die beiden „VIPs“ trauten ihren Augen nicht. Am Anleger hatte sich die Drehleiter der FF Geesthacht in Position gebracht, um die Beiden mit Hilfe des Leiterkorbs von Bord zu bringen. Aufgrund der starken Elbströmung gelang dieses Manöver mit dem Löschboot jedoch nicht. Kurzerhand stellte „ Käpten Kuddl“, der Betreiber des Fährbetriebs am Zollenspieker, eine seine Fähren bereit. Mit der speziellen Rudertechnik der Fähre war es möglich im Strom „zu stehen“ und die Eheleute Putfarcken stiegen in den Leiterkorb. Dieser hob sie in die Höhe und beide genossen den Ausblick über die Elbe Richtung Niedersachen aus 20m Höhe.

Das DANKESCHÖN der besonderen Art beschloss eine gedeckte Kaffeetafel im Fährhaus.

Vielen Dank an dieser Stelle von beiden Wehren an die Bootsbesatzung des Löschboots „Oberbaurat Schmidt“ und an „Käpten Kuddl“ für seine spontane Unterstützung beim anlanden.

- [admin]


Der Jubiläumsfestausschuß beider Wehren überraschen die Eheleute Putfarcken auf ihrem Hof am Curslacker Deich.

Der Jubiläumsfestausschuß beider Wehren überraschen die Eheleute Putfarcken auf ihrem Hof am Curslacker Deich.

Galerie
Mit dem Leiterkorb werden die beiden Eheleute von Bord geholt.
Kaffee und Kuchen am Ende eines Überraschungsnachmittages der besonderen Art.