Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

13.08.2004
Aktuelles

Brandstiftung – Polizei bittet Anwohner und Mitbürger um Mithilfe


Hamburg-Altona, Große Bergstraße und Umgebung

Die Kriminalpolizei verteilt seit dem 13.08. im Bereich der Großen Bergstraße und des Lawaetzweg in Hamburg-Altona Handzettel an die Anwohner.

In den Häusern Große Bergstraße 152-162 und Lawaetzweg 2-5 kam es in den zurückliegenden Monaten zu 22 Bränden und Kleinfeuern. Bisher unbekannte Täter entzündeten überwiegend Müll und herumliegende Abfälle sowie abgestellten Hausrat.

Darüber hinaus brannte es auch in mehreren Kellerverschlägen.

Bei den Feuern entstand jeweils Sachschaden, der sich bisher auf mehrere zehntausend Euro summiert hat. Nur glücklichen Umständen und dem schnellen Eingreifen von beherzten Anwohner, der Feuerwehr und Polizei ist zu verdanken, dass Menschenleben bisher nicht zu beklagen sind. Einige Anwohner erlitten jedoch Rauchgasvergiftungen.

Vor diesem Hintergrund bittet die Fachdienststelle für Brandermittlungen im Landeskriminalamt (LKA 44) um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen im Zusammenhang mit den genannten Häuser und Hinweise zu verdächtigen Personen.

Hinweise an die Verbindungsstelle des LKA, Tel. 4286 56789.

Für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, ist eine Belohnung von 2000,- EUR ausgelobt werden.

(Die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweg nach Maßgabe der Bedeutung der eingegangenen Hinweise. Sie gilt nicht für Personen, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört und nicht für Personen, die an den Taten beteiligt sind oder Nutzen daraus ziehen.)

Kp.

Rückfragen bitte an:
Polizei Hamburg

Polizeipressestelle, PÖA 1
Ralf Kunz
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

- [admin]