Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

08.01.2005
Aktuelles

Aktualisiert ! >>> Orkan über Hamburg > Ausnahmezustand


Am Sonnabend, 08.01.05, wurde die Feuerwehr Hamburg zu mehreren hundert Einsätzen gefordert. Sonntag morgen dann eine leichte Sturmflut.....

Ein Orkantief war (wie angekündigt) über die Hansestadt gezogen und richtete die bei Sturm allgemein bekannten Schäden an.

Freiwillige Feuerwehr und Berufsfeuerwehr mussten ab Mittag bis in die Abendstunden zu mehr als 350 sturmbedingten Einsätzen ausrücken. Dabei waren wieder eine Menge umgestürzter Bäume, loser Dachteile und gerissener Leitungen zu bearbeiten.

An einigen Objekten waren längere Einsätze mit dem Beschweren von Dächern mit Sandsäcken notwendig. Die Drehleitern und auch die Höhenrettungsgruppe der BF hatten wieder einen grossen Tag.

Bereits am Morgen hatten drei Freiwillige Feuerwehren des Bereichs Altona (Flottbek, Osdorf und Nienstedten) mit einem – allerdings nicht sturmbedingten – Wasserrohrbruch zu kämpfen, der mehrere tausend Quadratmeter Fläche mit angrenzender Wohnbebauung überflutete, und einen mehrstündigen Lenzeinsatz mit vier LF, weiteren TS und E-Tauchpumpen sowie der Stadtentwässerung erforderte. 

Am Sonntag morgen lief das Hochwasser dann etwas höher auf als erwartet und die Feuerwehr – hier die FF Rissen – musste am Elbufer in Rissen und am Zollenspieker einige fehlgeparkte Pkw aus dem Wasser ziehen.

- [admin]


Galerie
Teilweise gemeinsam mit den Kollegen der Berufsfeuerwehr wurden umgeknickte Äste und Bäume beseitigt<br>© FF Stellingen<br>
<br>© FF Stellingen<br>
Immer wieder das gleiche Spiel: umgefallene Bäume wurden mit der Motorkettensäge zerkleinert, um Straßen und Wege frei zu machen<br>© FF Stellingen<br>
<br>© FF Stellingen<br>
<br>© FF Stellingen<br>
Die FF'en Groß-Flottbek, Osdorf und Nienstedten in Zusammenarbeit mit der Stadtentwässerung und dem BerF Altona bei dem großflächigen Wasserrohrbruch. (c)Foto: Harald Rieger
Die FF'en Groß-Flottbek, Osdorf und Nienstedten in Zusammenarbeit mit der Stadtentwässerung und dem BerF Altona bei dem großflächigen Wasserrohrbruch. (c)Foto: Harald Rieger
Die FF'en Groß-Flottbek, Osdorf und Nienstedten in Zusammenarbeit mit der Stadtentwässerung und dem BerF Altona bei dem großflächigen Wasserrohrbruch. (c)Foto: Harald Rieger
Die FF'en Groß-Flottbek, Osdorf und Nienstedten in Zusammenarbeit mit der Stadtentwässerung und dem BerF Altona bei dem großflächigen Wasserrohrbruch. (c)Foto: Harald Rieger
Einsatz des 32KRAN in der Tangstedter Landstr. (c) Florian Büh www.rtvp.de
Einsatz des 32KRAN in der Tangstedter Landstr. (c) Florian Büh www.rtvp.de
Einsatz der SEG-H in Bahrenfeld, Gasstr. (c) Florian Büh www.rtvp.de