Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

19.03.2005
Aktuelles

Der 34. Grundausbildungslehrgang im Bereich Nord ist geschafft!


Alle 11 Teilnehmer des 34. Grundausbildungslehrganges und ihre Ausbilder freuten sich heute über eine bestandene Truppmann/-frauprüfung des Bereichs Nord. Hatten die Teilnehmer bereits den ersten Teil ihrer Grundausbildung bestanden, so wurde heute ihr Können zum Abschluss des zweiten Teils

in Theorie und Praxis vor einer Prüfungskommission, bestehend aus Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr an der Landesfeuerwehrschule getestet.

Im Grundausbildungslehrgang lernen die Teilnehmer Grundbegriffe von Feuerwehrtechnik, Fahrzeug- u. Gerätekunde, technischer Hilfeleistung, Sanitätsdienst und die allgemeinen Grundlagen für die Arbeit im Feuerwehrdienst und im Katastrophenschutz. Mit dem heutigen erfolgreichen Abschluss des zweiten Teils der Grundausbildung, werden die Teilnehmer zum Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau ernannt.

Schon früh morgens wurden die Teilnehmer durch Herrn Joachim Behnke, Referatsleiter Feuerwehrtechnik, und Herrn Thomas Dorsch, Ausbilder an der Landesfeuerwehrschule, begrüßt. Es folgte eine schriftliche Prüfung, in der die Teilnehmer Fragen zum Thema Brandschutz, Technische Hilfeleistung sowie Erste Hilfe beantworten mussten. Nach der schriftlichen Prüfung ging es zum praktischen Teil. Die praktische Prüfung gliederte sich ebenfalls in die drei Bereiche Brandschutz, Technische Hilfeleistung und Erste Hilfe.

Feuer im 3. Obergeschoss lautete die erste Meldung. Die Aufgabe für die Teilnehmer bestand darin, die 3-teilige Schiebeleiter in Stellung zu bringen. „Leiter gesichert“ hallte es laut aus der Halle an der Landerfeuerwehrschule. Das ist das Kommando, dass die Leiter an einem Festpunkt gesichert ist und die Teilnehmer an den Stützstangen, die zur Sicherung der Leiter da sind, diese verlassen können. Jetzt wurden für die Brandbekämpfung Axt, Beleuchtung und C-Strahlrohr (auch einfach ABC genannt) fachgerecht eingebunden und nach oben gezogen. Jeder Teilnehmer musste jetzt noch die gesicherte Schiebeleiter hochsteigen sowie einen Feuerlöscher und Notfallkoffer einbinden. Die Brandschutzprüfung war geschafft!

„Nach einem Verkehrsunfall eine eingeklemmte Person“, die Teilnehmer bewiesen hier ihr Können für den Bereich Technische Hilfeleistung. Gekonnt wurden die hydraulischen Geräte (Schere und Spreitzer) erklärt und vorgenommen sowie Fragen zur Technischen Hilfe beantwortet.

„Keine Atmung, kein Puls, Herz-Lungen-Wiederbelebung eingeleitet, bitte einen RTW (Rettungswagen) und ein NEF (Notarzt) anrücken“. Für diesen lebensbedrohlichen Zustand war das die richtige Meldung, die es galt abzusetzen. Die Teilnehmer zeigten hier, dass Sie die Reanimation geübt hatten und sie erfolgreich an einer Übungspuppe umsetzen konnten.

Die Grundausbildung ist geschafft! Die Ausbilder Stefan Laska, Robert Köpke, Norbert Hadenfeldt, Axel Focht, Ulrich Wechsung, Jürgen Grünwald, Thomas Brandt und Melanie Prestin freuen sich über die erfolgreiche Abnahme des 34. Grundausbildungslehrganges und wünschen allen Teilnehmern alles Gute für ihre Zukunft als Feuerwehrmann/-frau in ihren Wehren.

- [admin]

Freuen sich: Alexander Benthack,Nina Kock,Bastian Thode,Andreas Wallis,Birger Meyer,Andrea Schwarz,Marco Weller,Jorina Träger,Julius Mikuteit, Brian Jozefiak,Tim Schmidt.

Freuen sich: Alexander Benthack,Nina Kock,Bastian Thode,Andreas Wallis,Birger Meyer,Andrea Schwarz,Marco Weller,Jorina Träger,Julius Mikuteit, Brian Jozefiak,Tim Schmidt.


Einweisung der Teilnehmer.

Einweisung der Teilnehmer.

Galerie
Die 3-teilige Schiebeleiter wird heruntergenommen...
und in Stellung gebracht.
Einbinden von Feuerlöscher und...
Notfallkoffer.
Einweisung des ersten Prüfungstrupps zur technischen Hilfeleistung.
Vornahme des hydraulischen Rettungssatz Schere und Spreizer.
Wechsel von Spreitzer nach Schere.
Wann sind wir dran ? Warten auf den nächsten Prüfungsabschnitt.
Reanimation an einer Übungspuppe.
Und alle zusammen... Ausbilder und die glücklichen Truppmänner/-frauen. Die Prüfung ist geschafft!