Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

18.06.2005
Aktuelles

Lange gehütet: Jetzt wird das Geheimnis enttarnt !!!


Das erste der insgesamt 40 bis 2006 (52 bis 2007) zu erwartenden LF 16-KatS ist in Hamburg eingetroffen. Sehen Sie die nachfolgenden Bilder...

…von der ersten öffentlichen Ausstellung anlässlich des Tages der offenen Tür am Technikzentrum der BF Hamburg in der Großmannstr.

Der Daimler-Chrysler Atego 1428 (14.500 kg zulGG, 6 Zyl. Diesel, 203 KW/280 PS, 6.374 ccm Hubraum), mit Allradantrieb 4×4 und Automatikgetriebe Allison WT 3060 ist mit einem in der ALPAS (Aluminium-)Bauweise von der Fa. Ziegler erstellten siebenräumigen Aufbau versehen.

Das Fahrzeug ist 7,55m lang, 2,50m breit und 3,18m hoch. Der Radstand beträgt 3,86m.

Die Feuerlöschkreiselpumpe FPN leistet als Normaldruckpumpe mind. 2000 l/min bei einem Druck von 10 bar. Der Löschwasservorrat beträgt 1.600 l Wasser, die u.a. über einen Schnellangriff-Wasser oder Schnellangriff-Schaum abgegeben werden können. Weiterhin sind ein 8 KVA Stromerzeuger, eine TS 8/8 Ultrapower, eine 800 l/min E-Tauchpumpe TP8, 2 1000 l-Auffangbehälter sowie ein Beleuchtungssatz an Bord. Die TS kann auch gegen einen hydraulischen Rettungssatz getauscht werden. Auf dem Dach befinden sich die Steck- und Schiebeleiter sowie der Einreißhaken.

Der Arbeitskreis F03 der FF Hamburg und alle anderen Mitwirkenden haben mit diesem Fahrzeug ein modernes, zeitgemässes und adäquates Einsatzmittel für den Ersatz der LF 16-TS (BUND) und der in die Jahre gekommenen HANSA-LF erstellt und wird damit die Schlagkraft der Freiwilligen Feuerwehren Hamburgs weiter erhöhen.

Leider können zur Zeit nur Gesamtansichten in der Halle geboten werden, da das Fahrzeug wegen der Hofumbauten für den Tag der offenen Tür nicht nach draussen gefahren werden konnte.

Noch eine Bitte um Verständnis an alle interessierten Leser und Kameraden/-innen: Von Anfragen über die Verteilung der eintreffenden Fahrzeuge an die Wehren bittet die Redaktion von feuerwehr-hamburg.de abzusehen. Vielen Dank!

- [admin]


Frontansicht des MB Atego 1428 m. Warnanlagen der Hersteller Hänsch und Martin

Frontansicht des MB Atego 1428 m. Warnanlagen der Hersteller Hänsch und Martin

Galerie
Blick auf den Fahrerplatz; beachte das angewinkelte Bedientableau für Sondersignale und Antriebe.
Blick auf den Fahrzeugführerplatz
Blick in den Mannschaftsraum in Fahrtrichtung
Beifahrerseite
Beifahrerseite
Fahrerseite
Fahrerseite
G1 mit TS 8/8, 6 A-Saugschläuchen, 2 Schlauchbrücken, dem Besenfach und einem zbV-Fach. Die TS wird in bequemer Entnahmehöhe ausgezogen.
G3 mit 2 PA-Geräten, 4 Reserve-PA-Flaschen, 2 Fw-Äxten, Leinentrommel, 2 gepufferten Verkehrswarn-Blitzleuchten und einem Fach für eine grosse Kühlbox. Das Kotflügelteil ist abgeklappt.
G5 mit 7 x 2 B-Schläuchen hintereinander, 2 Auffangbehältern 1000l, 3 Schlauchtragekörben zu je 3 C-Schläuchen, 3 C-Rollschläuchen, einem 5m B-Füllschlauch, Schnellangriffsverteiler mit 1 B-Schlauch.
GR mit der Feuerlöschkreiselpumpe. Die Geräteraumjalousie kann gewollt nur bis zur halben Höhe geöffnet werden. Im oberen Teil befindet sich die Fachwand der 28 B-Schlauchfächer
Ansicht der FPN 10/2000 und des Sammelstücks A-2B
G6 mit Schnellangriff-Schaum, 2. Verteiler, Schnellangriff-Wasser (2 C m. PUK-Rohr), 3x20l Schaummittel, 2 Kleinlösckgeräten, 2C+2B-Strahlrohren u. 2 Stützkrümmer, weitere 14-B-Schläuche
G4 mit Beleuchtungssatz 2x1000W, Stativ, Wasserentnahmearmaturen, E-, Wasser- und Norm-Werkzeug, Erste-Hilfe-Koffer, Kübelspritze und einem weiteren (30.) B-Schlauch.
G2 mit 2 Leitungstrommeln 230V, Stromerzeuger, 2x20kg Ölbindemittel, E-Tauchpumpe, Motorkettensäge, E-Kettensäge, Brechstange, zBV-Fach
Im G1 (hinter der TS) befinden sich 2 Druckbegrenzungsventile, ein Saugkorb und ein Kellersauger
Die Auftrittstufe für den mittleren Geräteraum; Belastung aller Auftritte je max. 250 kg (2 Pers.).
Trittstufe ausgeklappt; beim Einklappen ist die Waffelblechabdeckung hochzuklappen.