Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

06.11.2005
Aktuelles

40 Jahre im Dienste der Freiwilligen Feuerwehr Bramfeld


01.11.1965-01.11.2005 Dienstjubiläum von Hauptbrandmeister Wolfgang Raschmann. Im Herbst 1965 klopfte ein junger Mann am damaligen Feuerwehrhaus der FF Bramfeld (gegenüber des Mützendorpstedt) und bekundete sein Interesse am Ehrenamt.

Trotz der Freiwilligen Feuerwehr leistete Wolfgang Raschmann seinen Grundwehrdienst bei der Bundeswehr in Flensburg ab. Sein Interesse galt schon immer den großen Fahrzeugen.

Vom Klasse 2 Führerschein, den Wolfgang Raschmann beim Bund erlangte profitiert die Wehr bis heute. Jahrelang hielt Wolfgang als Gerätewart die Fahrzeuge und Geräte in Schuss.

Mit genauso großer Hingabe kümmerte er sich um den Nachwuchs der Wehr. Kurz nach Gründung der Jugendfeuerwehr war Wolfgang stellvertretender Jugendfeuerwehrwart.

Bis heute fährt er uns nicht nur sicher zum Einsatz und zurück. An der Einsatzstelle beherrscht er die Pumpe aus dem FF(kleines Wortspiel sei erlaubt!) Raschi ist der Mann für´s Zwischenmenschliche! Ob mit dem Schutzmann, der ums Eck kommt, oder Kollegen der Berufsfeuerwehr schnackt Raschi gern nach dem Einsatz einen aus.

Wolfgang hat immer ein offnes Ohr und ist bei den Aktivitäten der Wehr mit Tatendrang dabei. So überrascht er uns immer wieder mit so manchem Gaumenschmaus aus der Feldküche des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Bramfeld.

Da die Entwicklung der Fahrzeuge nicht stehen bleiben kann, unterstützt der gelernte Karosserie-und Fahrzeugbauer gemeinsam mit dem Arbeitskreis 03 die Feuerwehr Hamburg. Wolfgang ist maßgeblich an der Realisierung der neuen LF16 KatS beteiligt.

Jetzt 40 Jahre und 6 Wehrführer am 05.11.2005 feierte die Wehr seinen Jubilar im Volkshaus Berne. Helge Cornehl – Wehrführer der FF-Bramfeld, Gerd Rüther – Bereichsführer Alstertal, Andrè Wronski – Landesbereichsführer Vertreter Nord, sowie Hermann Jonas -Landesbereichsführer dankten Wolfgang Raschmann für seinen unermütlichen Einsatz in der Feuerwehr und verliehen ihm die Feuerwehrverdienstmedallie der ersten Stufe.

Der Jubilar war über die Ehrung sichtlich gerührt.

Wolfgang bedankte sich bei der Wehr für die gelungene Feier, die bis in die frühen Morgenstunden dauerte.

Die Wehr wünscht Wolfgang weiterhin viel Gesundheit und hofft, dass er immer heil von den Einsätzen nach Hause kommt.

- [admin]


Galerie