Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

13.11.2005
Aktuelles

Erneute 24-Stunden-Übung einer Jugendfeuerwehr im Bereich Vierlande


Die Jugendfeuerwehr Curslack probt den Ernstfall in einer 24-Stunden-Schicht

Am ersten November-Wochenende trafen sich die Mitglieder der JF Curslack, Jugendwart und Betreuer um 9.00 Uhr, zum Start ihrer ersten 24-Stunden-Übung, am Feuerwehrhaus in Curslack. Die Eltern der Jugendfeuerwehrleute, welche die Versorgung mit Frühstück, Mittagessen und Abendbrot übernommen hatten, bereiteten ein ausgiebiges Frühstück vor, mit dem sich alle Anwesenden erst einmal für die anstehenden Aufgaben stärkten. Es waren diverse Einsätze vorbereitet, die das gesamte Spektrum der Feuerwehrarbeit wie die Erstversorgung, den Brandschutz und die technische Hilfeleistung abdeckten. Mit freundlicher Unterstützung der JF Altengamme konnte auch die wehrübergreifende Zusammenarbeit bei einer „Großschadenslage“ geübt werden. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Mitwirkenden der JF Altengamme für die tatkräftige Unterstützung. Auch die Nachtruhe war von einigen Einsätzen gestört worden und am Morgen bei der Fahrzeugpflege, die im Übrigen noch von einer technischen Hilfeleistung unterbrochen wurde, waren dann viele kleine Augen zu sehen. Mit einem Frühstück am Sonntagmorgen gingen 24 spannende Stunden zu Ende und alle waren recht dankbar nun endlich den fehlenden Schlaf nachholen zu können.

Bei den Jugendfeuerwehrleuten bestand schon kurz nach Ende der Übung Einigkeit, dass so etwas schnellstens wiederholt werden muss.

Die Jugendfeuerwehr Curslack bedankt sich bei allen, die bei der Durchführung der Übung mitgewirkt haben und tatkräftig zum Gelingen beigetragen haben: dem LBF/V Süd, dem Bereichsführer Vierlande, der FF Neuengamme und der FF Kirchwerder-Süd, unseren „Dorfsheriff“ Mattias Lange, der Besatzung (Dirk & Malte) des RTW 26B, dem KLGV 624, den Nachbarn des Feuerwehrhauses, den Eltern der JF-Mitgliedern und den Kameraden der Einsatzabteilung der FF Curslack.

- [admin]


Erstversorgung: Fahradfahrer im Straßenverkehr verunglückt.

Erstversorgung: Fahradfahrer im Straßenverkehr verunglückt.

Galerie
Erstversorgung: KoPlaWu im Grünstreifen.
Die Jugendfeuerwehr Curslack bedankt sich bei Dirk und Malte von der Wache 26.
FEU: Brennt Unrat.
WASSER MARSCH!
Nachtlager!
Technische Hilfeleistung: Vornahme der Hebekissen.
DAS TEAM: Die Jugendfeuerwehr mit Jugendwart und Betreuern.