Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

13.12.2005
Aktuelles

Senatsempfang im Hamburger Rathaus


Am Montag, 12. Dezember 2005, hatte der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg zu einem Senatsempfang für ehrenamtliche Helfer unter dem Motto: "Hamburg hilft: Katastrophen- und Bevölkerungsschutz für Hamburg und die Welt" eingeladen

Stellvertretend für die mehr als sechstausend freiwilligen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den Freiwilligen Feuerwehren, in den Hilfsorganisationen Arbeiter Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft sowie im Technischen Hilfswerk und im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr waren rund 1000 Helferinnen und Helfer zum internationalen Tag des Ehrenamtes in das Rathaus eingeladen worden.

Es erfolgte eine Ansprache vom Bürgermeister und Präsidenten des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust, vom DRK-Krisen-Intervention-Team, Ute Plagge, und dem Vorstandsmitglied der Max-Schmeling-Stiftung, Dr. Florian Asche.

Da der Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer nicht ohne die Unterstützung und das Engagement ihrer Arbeitgeber möglich ist, wurde erstmalig die „Max-Schmeling-Medaille“ für ein Unternehmen verliehen, das sich in besonderem Maße für ehrenamtliche Tätigkeiten engagiert.

Ausgezeichnet wurde die Firma „Zimmerei und Holzbau Bernt Moldenhauer“. Bernt Moldenhauer ist selbst Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr und stellt bevorzugt Kameraden aus der Freiwilligen Feuerwehr ein und zeigt sowohl für Einsätze als auch Ausbildung Verständnis und unterstützt seine Mitarbeiter.

Nach der Verleihung der Medaille wurde das Buffet in den Nachbarsälen eröffnet und interessante Gespräche untereinander, mit den Kameradinnen und Kameraden der anderen Organisationen sowie der Politik geführt.

Insgesamt war es ein gelungener Abend um damit den Dank und die hohe Wertschätzung für das bürgerliche Engagement in unserer Stadt auszudrücken.

- [admin]

Die Gäste hören gespannt der Ansprache des Bürgermeisters Ole von Beust zu<br>© Jan Wiedenmann

Die Gäste hören gespannt der Ansprache des Bürgermeisters Ole von Beust zu
© Jan Wiedenmann


Galerie
Auch die Jugendfeuerwehr war vertreten...<br>© Jan Wiedenmann
Der feierliche Festsaal im Hamburger Rathaus<br>© Jan Wiedenmann