Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

10.07.2006
Aktuelles

23000 Stunden Fußball-Weltmeisterschaft
Na, wenn das mal reicht. :o)


In der Zeit vom 9. Juni bis zum 9. Juli 2006 wurde in Hamburg Sicherheit im Zusammenhang mit dem Großereignis Fußball-WM 2006 besonders groß geschrieben.

Neben einer sehr großen Anzahl von Polizei und Berufsfeuerwehr waren auch die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Hamburg in das Sicherheitskonzept zur WM 2006 mit insgesamt 1900 Feuerwehrangehörigen involviert. Das Konzept sah eine Vorbereitung auf mögliche größere Schadensereignisse vor, so wurden beim FIFA-Fan-Fest auf dem Heiligengeistfeld täglich 38 FF-Angehörige mit 4 LF-16 KatS von 12-24 Uhr in dauernder Einsatzbereitschaft vor Ort präsent gehalten. Ferner wurden für alle in Hamburg stattfindenden Spiele ein weiteres Kontingent von 156 FF-Angehörigen mit 14 LF 16-KatS und diversen Sonderfahrzeugen an 5 Feuerwehr-Gerätehäusern sowie einem größeren Bereitstellungsraum zur Unterstützung der Transport-Logistik und Spezialaufgaben vorgehalten. Als Betriebspersonal der Gesamt-Einsatzleitung versahen 6 Kameraden Ihren Dienst zum Betrieb des Befehlswagens (ELW 3) in der FIFA-Arena Hamburg und mindestens 6 Kameraden zur Verstärkung der Stabskommunikation in der Feuerwehr-Einsatzleitung Wendenstraße. Die Kräfte standen an den Spieltagen 4 Stunden vor sowie bis zu 4 Stunden nach den entsprechenden Spielen in den Bereitstellungsräumen zur Verfügung.

Das Personal der Freiwilligen Feuerwehren Hamburg war im Einsatzfall hauptsächlich für eine reibungslose Verletztenbeförderung vom Schadensraum zu den bereitgestellten Behandlungsplätzen und somit für eine schnelle Zuführung der medizinischen Versorgung vorgesehen.

In der gesamten Zeit der Fußballweltmeisterschaft leisteten die beteiligten 1900 ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg eine Gesamtstundenzahl von ca. 23280 Stunden als Beitrag zur Sicherheit in unserer schönen Stadt.

Im Namen der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg danken wir allen Beteiligten Kameraden für Ihren Einsatz.

Fotos: Thomas Schwarz, Thomas Möller, Kolja Bagdons, Sascha Häfele, Daniel Bockwoldt 

- [admin]

Auch ein wenig Nationalstolz darf sein. [TS]

Auch ein wenig Nationalstolz darf sein. [TS]


Bereitstellungsraum auf dem Heiligengeistfeld.  [TM]

Bereitstellungsraum auf dem Heiligengeistfeld. [TM]

Galerie
Bereitstellungsraum auf dem Heiligengeistfeld.  [TS]
Bereitstellungsraum auf dem Heiligengeistfeld.  [TS]
Bereitstellungsraum auf dem Heiligengeistfeld.  [TM]
Bereitstellungsraum auf dem Heiligengeistfeld.  [TM]
Innensenator Udo Nagel und der Bereichsführer Nord F195 Bernd Becker.  [TM]
Bereichsführer Nord F195 Bernd Becker.  [TM]
der Fan Festplatz auf dem Heiligengeistfeld.  [TM]
Behandlungsplatz Arena Hamburg. [TS]
Behandlungsplatz Arena Hamburg. [TS]
Unterstützung der Transportlogistik, hier am Feuerwehrgerätehaus der FF Stellingen. [TS]
Unterstützung der Transportlogistik, hier am Feuerwehrgerätehaus der FF Lurup. [TS]
Bei 10 Stunden durchgängiger Einsatzbereitschaft darf auch die Versorgung nicht zu kurz kommen. [TS]
Bereitstellungsraum auf dem Heiligengeistfeld.  [DB]
Bereitstellungsraum auf dem Heiligengeistfeld.  [DB]
Die Verpflegung übernahm das THW-Altona [SH]
oder ausserhalb des Gebäudes Fussball schauen [SH]
Entweder im ....
Die FF-Harburg übernahm die Aufgaben im Meldekopf mit dem GW-FM [SH]
AC-Erkunder (Blankenese), DMF (Bramfeld), Dekon-P (Eißendorf) und LF-KatS (Reitbrook) als ABC-Komponente [SH]
Vier LF-KatS für die Tragehilfe, ein LF-KatS als Wasserversorgung für den ABC-Zug [SH]
Der Bereitstellungsraum der Tragehilfe und ABC-Komponente [SH]
Unterstützung der Stabs-Kommunikation in der FEL [KB]
Unterstützung der Stabs-Kommunikation in der FEL [KB]
Bereitstellungsraum auf dem Heiligengeistfeld.  [DB]