Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

08.10.2006
Aktuelles

Jüngster Wehrführer im Bereich Vierlande gewählt


Sven Stahlbuhk steht jetzt an der Spitze der FF Neuengamme

Am Abend des 05.10.06 wurde der bisherige Wehrführervertreter Sven Stahlbuhk von der vollzählig erschienenden Einsatzabteilung der FF Neuengamme im dortigen Feuerwehrhaus zum neuen Wehrführer gewählt. Mit einem klaren Votum sprachen sich die Neuengammer Kameraden im ersten Wahlgang für den 38jährigen Kfz-Meister aus, der das Amt des Wehrführers bereits seit Anfang des Jahres kommissarisch bekleidet hatte, nachdem sein Vorgänger Torsten Altenburg zum Bereichsführer Vierlande avanciert war. Somit stellt die FF Neuengamme den nunmehr jüngsten Wehrführer im Bereich Vierlande.
Der als einziger Kandidat zur Wahl angetretene Stahlbuhk, der einer waschechten Feuerwehrdynastie entstammt – sein Vater war viele Jahre Landesbereichsführer der Freiwilligen Feuerwehren Hamburgs, sein Onkel Wehrführer der FF Curslack – nahm das Wahlergebnis dankend an und wird nun für die nächsten 6 Jahre die Geschicke der Neuengammer Wehr lenken. Bislang steht ihm – ebenfalls kommissarisch – Hauptbrandmeister Christian Eggers als Stellvertreter zur Seite. Die Ausschreibung zur offiziellen Besetzung des Wehrführervertreterpostens wurde jedoch bereits unmittelbar im Anschluss an die erfolgreiche Wahl an die Wehrmitglieder ausgehändigt. „Dieses Amt möchte ich gern bis Ende des Jahres besetzt sehen, dann ist die Führung der FF Neuengamme wieder vollständig“ so Bereichsführer Altenburg, der als Wahlleiter fungierte, in seiner Ansprache nach der Wahl. Somit steht den zurzeit 32 aktiven Kameraden in diesem Jahr noch ein weiterer Urnengang bevor.

- [admin]


Gewählt! Wehrführer Sven Stahlbuhk mit Bereichsführer Torsten Altenburg.

Gewählt! Wehrführer Sven Stahlbuhk mit Bereichsführer Torsten Altenburg.

Galerie
Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Christian Eggers, Sven Stahlbuhk und Torsten Altenburg.