Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

29.04.2007
Aktuelles

Glück im Unglück……


hatten die Bewohner der „Instenhäuser“ in der Baron-Voght-Straße in Klein-Flottbek. Wie schon im Jahr 1992, als die ganze Häuserzeile niederbrannte, hatte am 28.04.2007 wieder ein Brandstifter versucht, das Reetdach in Brand zu stecken.

Dieses Mal war die FF Nienstedten schneller, denn die Kameradinnen und Kameraden waren gerade um 3.30 Uhr von einem FEUK an der Elbe zurückgekehrt als der DME um 3:33 Uhr mit der Meldung: „Brennt Dach vom Reetdachhaus in der Baron-Voght-Str. „, auflief.

Innerhalb von 2 Minuten war die Einsatzstelle erreicht und sofort wurden die Flammen des an 5 Stellen brennenden Reetdaches mit 2 C-Rohren bekämpft. Aufgrund des schnellen Eingreifens konnte das bereits lichterloh brennende Reet noch vor einer großflächigen Ausbreitung abgelöscht und ein Schaden wie 1992 verhindert werden. Im Anschluss wurde das Dach von innen kontrolliert und durch Kräfte vom Zug 14 mittels Wärmebildkamera von außen überprüft. 

Der Brandsatz, mit dem das Dach vermutlich in Brand gesteckt wurde, konnte von FF Nienstedten an die Polizei übergeben werden.

Alarmierte Kräfte:

HLG 14

HLF 12/2

FF Nienstedten

 

Fotos und Text: FF Nienstedten

- [admin]


Galerie