Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

28.06.2007
Aktuelles

Die Serie an maritimen Einsätzen für die FF Rothenburgsort/Veddel reisst nicht ab!


Seit 15:15 Uhr war der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Wilhelmsburg (F34) damit beschäftigt, das allmähliche Sinken eines Schüttgut-Frachters, welcher Erz geladen hatte, zu verhindern.

Die Lenzpumpen des Frachters, die zur Förderung des Wassers in den Ballasttanks zuständig sind, waren defekt, und somit liefen die Tanks langsam aber sicher voll.

Um ein weiteres Sinken des Frachters zu verhindern, veranlasste der B-Dienst 30/1 die Alarmierung von zwei Freiwilligen Feuerwehren, um deren Tragkraftspritzen zum Lenzen in Stellung zu bringen.
Daraufhin wurde die FF Rothenburgsort/Veddel um 18:44 Uhr alarmiert und begann kurz nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle und kurzer Lagebesprechung mit dem B-Dienst den Lenzeinsatz.
Nach ca. 5 Stunden war das Niveau der Ballasttanks derart ausgeglichen, dass die FF Rothenburgsort/Veddel wieder einrücken konnte. Der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Wilhelmsburg verblieb für abschließende Massnahmen weiterhin an der Einsatzstelle.

Im Einsatz waren:

34-HLF1 

34-HLF2

34-DL

B-Dienst 30/1

31-LB

391-BERF

ROTVE1

ROTVE2

KIRCHD1

KIRCHD2

Wasserschutzpolizei

 

Text: Sebastian Mundt (FF Rothenburgsort/Veddel)

- [admin]

Erste Lageerkundung © S. Mundt

Erste Lageerkundung © S. Mundt


Die Vorbereitungen zum Lenzen sind in vollem Gange © S. Mundt

Die Vorbereitungen zum Lenzen sind in vollem Gange © S. Mundt

Galerie
Aufstellung an der Kaimauer © S. Mundt
Die wohl längste Saugleitung der Welt :-) © S. Mundt