Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

18.07.2007
Aktuelles

Tierrettung bei 30° im Schatten


Am Dienstagmittag musste die Freiwillige Feuerwehr Billstedt-Horn in den Öjendorfer Park zu einer Tierrettung ausrücken, der Jack-Russel-Terrier „Flynn“ war in einem Kaninchenbau eingeklemmt.

Nach ersten Angaben war der Hund auf einem Spaziergang mit seinem Herrchen in einen Kaninchenbau gekrochen. Unglücklicherweise konnte sich „Flynn“ nicht mehr selber aus dem unterirdischen Bau befreien, sodass die FF Billstedt-Horn zur Rettung anrücken musste.

Bei hochsommerlichen 30° im Schatten wurde damit begonnen den Hund aus seinem unterirdischen Gefängnis mit Spaten , Schaufel und bloßen Händen auszugraben. Eine junge Feuerwehrfrau kroch weit in den Bau, konnte den festsitzenden Hund allerdings nicht greifen. Im weiteren Verlauf der Rettung wurde auch die Minikamera eines anwesenden Kameramannes eingesetzt , um sich von der Lage des winselnden Hundes eines besseres Bild machen zu können.

Nach ca. 60 Minuten konnte der Hund aus dem Erdloch befreit  und an den Besitzer übergeben werden.

„Flynn“ geht es den Umständen entsprechend gut. Kurz nach seiner Rettung versuchte er abermals, in einen anderen Kaninchenbau zu stürmen, konnte aber von seinem Besitzer davon abgehalten werden.
Die Rettungsaktion wurde von zahlreichen Kamerateams und Fotoreportern aufgenommen.

 

Fotos : Frank Bründel

- [admin]

Zuerst wurde versucht, den Hund durch freundliches Rufen zu locken

Zuerst wurde versucht, den Hund durch freundliches Rufen zu locken


Das glückliche Herrchen konnte seinen Hund endlich wieder in die Arme schließen

Das glückliche Herrchen konnte seinen Hund endlich wieder in die Arme schließen

Galerie
Nach ca. 60 Minuten war Flynn befreit
Mit der Minikamera eines anwesenden Kameramannes wurde sich ein Lagebild im Kaninchenbau verschafft
Feuerwehrfrau Mailyn kroch langsam in den Kaninchenbau und versuchte den Terrier zu greifen
Feuerwehrfrau Mailyn kroch langsam in den Kaninchenbau und versuchte den Terrier zu greifen
Feuerwehrfrau Mailyn kroch langsam in den Kaninchenbau und versuchte den Terrier zu greifen
Feuerwehrfrau Mailyn kroch langsam in den Kaninchenbau und versuchte den Terrier zu greifen
Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde begonnen Flynn auszugraben
Das Herrchen lockte den Terrier ebenfalls vergeblich
Mailyn nach der Hunderettung beim Interview für die zahlreichen Kamerateams