Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

07.08.2007
Aktuelles

Cool genug für ein heißes Hobby?


Große Aktion zur Mitgliederwerbung der Freiwilligen Feuerwehr Pöseldorf

Mit einer spektakulären Aktion wurde ein großes Werbebanner an der Ecke Schäferkampsallee (Verlängerung der Fruchtallee)/ kleiner Schäferkamp gegenüber U-Bahnhof Schlump aufgehängt. Mithilfe eines Drehleiter-Fahrzeugs und einem Trupp, der sich direkt vom Dach des Gebäudes abseilen wird, befestigen 3 Feuerwehrmänner und 2 Feuerwehrfrauen das 10 x 10 m große Banner an der Fassade des Haus des Sports.

Diese Werbefläche wird den gesamten August hängen und ist Teil eines Maßnahmenpakets zur Mitgliederakquise für die Freiwillige Feuerwehr (FF) Pöseldorf: Mit den klassischen Symbolen Feuerwehrfahrzeug und Kamerad in Einsatzuniform, gepaart mit dem provokativen Slogan (Cool genug für ein heißes Hobby?) wollen wir alle Hamburger ansprechen, die sich schon immer für die
Tätigkeit bei der Feuerwehr interessieren, aber bis jetzt noch nicht den richtigen Anstoß zum Mitmachen bekommen haben.

Umfragen im Vorfeld unserer Aktion haben zudem gezeigt, daß vielen gar nicht bekannt ist, daß es in der Stadt Hamburg die Möglichkeit zur Aktivität als Feuerwehrmann oder -frau in der Freiwilligen Feuerwehr gibt, erklärt Wehrführer David Märtig.

Mit der Plazierung am Haus des Sports gehen ein dazugehöriger Internet-Auftritt auf der Site www.1-1-2.com sowie weitere
Plakatpräsenz im Einsatzgebiet der FF Pöseldorf einher, welches Teile von Eimsbüttel und Hoheluft-West, das Schanzenviertel,
Rotherbaum, Harvestehude und Pöseldorf mitsamt der Alster umfasst.

Von der Gesamtheit der Mitglieder von ca. 5000 Tätigen in der Feuerwehr Hamburg, stellen die Freiwilligen Feuerwehren ca. 2.700 aktive Feuerwehrmänner und -frauen, die koordiniert von der Feuerwehreinsatzzentrale über Notruf 112 den größten Teil der Einsätze gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr abarbeiten. Doch die Freiwilligen Feuerwehren in Hamburg sind auf Mitgliederzuwachs angewiesen, um auch weiterhin die Berufsfeuerwehr als zweites Standbein des Hamburger Alarm- und Rettungskonzepts zu unterstützen. Bei Ausbildung und Ausrüstung der Feuerwehrleute in den Freiwilligen Feuerwehren werden aus diesem Grund keine Unterschiede gemacht, so daß immer eine optimale Zusammenarbeit gewährleistet ist. Ausdrücklich sucht die FF Hamburg Frauen für die Einsatzabteilungen.

Durch die Plazierung des Banners an der Ausfallstraße Fruchtallee war uns von Anfang an klar, daß wir natürlich auch die
Aufmerksamkeit auch bei “Nicht-Pöseldorfern” auf uns ziehen werden. Daher haben wir das Motiv absichtlich neutral gestaltet, so daß sich niemand ausgeschlossen fühlt und gleichzeitig auch andere Freiwilligen Feuerwehren in Hamburg von dieser Aktion
profitieren können. Auch unsere Internetseite www.1-1-2.com ist so gestaltet, daß jeder Interessierte “seine Wehr und einen
Ansprechpartner auf Mausklick findet“, führt Märtig den Werbemechanismus der Aktion weiter aus. Der Kontakt zur FF Pöseldorf läuft direkt über David Märtig; er ist erreichbar unter wf[at]ff-poeseldorf.de und telefonisch auf der 410 99 823.

 

Autor: David B. Märtig (WF FF Pöseldorf)

- [admin]


Galerie