Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

17.08.2007
Aktuelles

Von Herzinfarkten, Schlaganfällen und anderen Gemeinheiten


Die letzten zwei Wochen nutzten eine Frau und 21 Männer der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg zur Weiterbildung im Bereich des Rettungsdienstes...

Vom 6. bis zum 17. August fand der ,,Ausbildungslehrgang zum Sanitäter der FF“ an der Landesfeuerwehrschule statt. Die 22 Teilnehmer aus allen Teilen Hamburgs erwartete in der ersten Woche ein Großteil Theorie, während in der zweiten Woche viel Wert auf praktische Übungen gelegt wurde. Nachdem also in der ersten Woche alle vorhandenen Kenntnisse wieder aufgefrischt und erweitert wurden ging es dann in der zweiten Woche zur Sache.

Auf dem Übungsgelände der Landesfeuerwehrschule wurden eine Großzahl an Unfällen und Erkrankungen simuliert, die von den Auszubildenden abzuarbeiten waren. Um die Spannung aufrecht zu erhalten wurden diese Übungslagen immer mit dem richtigen ,,Ambiente“ umgeben. So gehörte es einfach dazu, dass man durch Ehefrauen behindert, durch Gewalttäter angegriffen und natürlich durch viel Kunstblut ,,geschockt“ wurde. Diese Umstände erschwerten die Versorgung der Patienten, die, realitätsnah geschminkt, reihenweise Krampf- und Schlaganfälle, Herzinfarkte, Frakturen sowie Verbrennungen und andere Wunden erlitten.

Im Sinne aller Teilnehmer des Lehrgangs gilt den Ausbildern der Landesfeuerwehrschule Hamburg, für die kompetente, witzige und stets interessante Ausbildung, ein großes Dankeschön!

Text: Lars Rieck

Bilder: Hauke Jahn, Norman Sturm

- [admin]

Amputationsverletzung in einer Werkstatt ©N. Sturm

Amputationsverletzung in einer Werkstatt ©N. Sturm


Galerie
Bei der Rettung von Personen auf Bahngleisen ist es lebenswichtig darauf zu achten, dass die Gleise stromlos geschaltet sind! ©H. Jahn
Safety first! ©H. Jahn
Auch die Rettung eines Paddlers forderte die Auszubildenden. Gemeinheit dabei: Die Kameraden des Lehrgangs hatten das Boot um ein wenig Luft erleichtert :-). ©N. Sturm
...wenn es um die Versorgung von Herzinfarkt-Patienten geht. ©N. Sturm
Besondere Eile ist geboten,... ©N. Sturm
Besteht ein Verdacht auf eine Verletzung der Halswirbelsäule ist es sinnvoll eine Stifneck-Halskrause anzulegen ©H. Jahn
Versorgung eines Verkehrsunfallpatienten aus der Vogelperspektive ©H. Jahn
Realitätsnah nachgestellte Stichwunde ©H. Jahn
Geübt wurde auch die Reanimation bei Säuglingen ©H. Jahn
Dieses Gruppenfoto schmückt zukünftig die Gänge der LFS ©Jahn/Sturm