Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

30.10.2007
Aktuelles

„Wähle 115 – Hier werden Sie geholfen“


Der Werbespruch ist alt, aber die Nummer ist neu! Hamburg erprobt neue Behördennummer

Dazu schreibt das Bundesministerium des Inneren:

Mit der einheitlichen Behördenrufnummer 115 sollen die Bürger die Möglichkeit eines einfachen und umfassenden kommunen- und länderübergreifenden Services erhalten.

Die Federführung des Projekts D115 haben das Bundesministerium des Innern und das Land Hessen.

Im Rahmen einer Besprechung am 25. Oktober 2007 wurden auf Vorschlag der Länder folgende Modellregionen mit einer Gesamteinwohnerzahl von rd. 13 Millionen ausgewählt, die das Projekt, die Leistungen des Serviceangebots sowie die technische und organisatorische Realisierung mitentwickeln und in Pilotvorhaben umsetzen.

Diese sind u.a.:

Berlin, Hamburg, Regionen aus Nordrhein-Westfalen (Aachen, Arnsberg, Bielefeld, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Mülheim/Ruhr, Kreis Lippe, Märkischer Kreis, Kreis Paderborn, Staatskanzlei NRW) und das gesamte Rhein-Main-Gebiet.

Die Pilotierung in diesen Modellregionen ist bis Herbst 2008 vorgesehen.

Interessierte Bewerber, deren Servicecenter noch im Auf- oder Ausbau befindlich sind, können zu einem späteren Zeitpunkt in das Projekt einsteigen.

Der weitere Ausbau soll ab 2009 stattfinden. Unter Berücksichtigung der in den Modellregionen gemachten Erfahrungen wird der unter der einheitlichen Behördenrufnummer angebotene Bürgerservice stufenweise sowohl inhaltlich als auch räumlich ausgebaut.

Weitere Einzelheiten siehe auch www.verwaltung-innovativ.de

Quelle: BMI Pressemitteilung: Einheitliche Behördenrufnummer 115 – Interessenbekundung zur Erprobung in den Modellregionen

- [admin]