Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

16.05.2008
Aktuelles

Brennender Komposthaufen auf dem Ohlsdorfer Friedhof


Am 14. Mai 2008 wurde die FF Fuhlsbüttel (F1952) um 17:04 Uhr zu einem brennenden Komposthaufen auf dem Ohlsdorfer Friedhof gerufen. Bereits auf der Anfahrt wurde klar, dass es sich nicht um ein Kleinfeuer handeln konnte.

Eine große Rauchwolke zog bereits über die Wellingsbütteler Landstraße Richtung Ratsmühlendamm. Als die Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stand der Hauptkomposthaufen der Friedhofsgärtnerei in Vollbrand. Es wurde umgehend die Brandbekämpfung mit zwei Trupps unter Atemschutz eingeleitet. Der sich entwickelnde Rauch zog über die Gleise der S-Bahn Hamburg, somit musste durch die Bundespolizei für kurze Zeit der Zugverkehr zwischen Ohlsdorf und Poppenbüttel in beiden Richtungen unterbrochen werden. Desweiteren drohte das Feuer auf den Bahndamm überzugreifen. In diesem Zuge wurde die Alarmstufe auf FEU erhöht und die Berufsfeuerwehr Alsterdorf (F16) nachalarmiert.
Der Brand konnte innerhalb von gut anderthalb Stunden gelöscht werden. Um noch eventuell vorhandene Glutnester ersticken zu können, wurde dem Wasser Schaummittel beigemischt und der Komposthaufen wurde durch einen Radlader der Friedhofsgärtnerei umgeschichtet und weiter mit dem Wasser-Schaumgemisch benetzt

Text: Birger Meyer

- [admin]


Galerie