Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

17.06.2008
Aktuelles

25-jähriges Dienstjubiläum im Bereich Vierlande


Anfang Juni jährte sich der Eintritt des Wehrführer-Vertreters der Freiwilligen Feuerwehr Altengamme zum 25. Mal

Am vergangenen Samstag lud Dirk Achterberg die Kameradinnen und Kameraden der Einsatz- und Ehrenabteilung der FF Altengamme, den Wehrführerkreis des Bereiches Vierlande, seine Grundausbildungsgruppe 1983/84, eine Abordnung der JF Altengamme sowie seine Familie zu der Feier anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums ins Feuerwehrhaus ein. Wie bei vielen Feuerwehrleuten aus dem Bereich Vierlande ist das Hobby Feuerwehr auch bei Dirk Achterberg eine „Familiensache“: sein Vater wie auch sein Onkel und sein Cousin waren oder sind in der Feuerwehr aktiv. Und so wunderte es auch nicht, dass die Bewirtung an diesem Abend seine vier Kinder übernahmen, die ihre Würdigung für Papas Arbeit in der Feuerwehr auf ihren T-Shirts zum Ausdruck brachten.

In seiner Rede an den Jubilar erinnerte Bereichsführer Karsten Dabelstein an viele gemeinsame Aktivitäten, auch außerhalb der Feuerwehr, würdigte sein Engagement in der Wehr und hob hervor, dass er Achterberg als Menschen und Kameraden sehr schätze. Dabelstein verlieh Dirk Achterberg die Feuerwehrverdienstmedaille in Silber und überbrachte die Urkunde sowie Glückwünsche von Amtsleiter Klaus Maurer sowie Landesbereichsführer Hermann Jonas.

Karsten Dabelstein übergab Dirk im Namen des Wehrführerkreises ein Set Gartenleuchten, da die Beleuchtung im Achterberg´schen Garten schon zu diversen Unfällen geführt hat, wie zum Beispiel die Verwechslung eines Fußballs mit einer Bowlingkugel.

Hermann Wallschläger, Wehrführer der FF Altengamme, verlas anschließend die Laufbahn des heutigen Brandinspektors, wies auf die zahlreichen besuchten Lehrgänge seines Vertreters hin und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

Wallschläger erwähnte besondere Einsätze, an denen Achterberg beteiligt war, wie das Barkassenunglück 1984, den Brand des Grashofes 2001, die Hochwasser in Dresden 2002 und Dannenberg 2006 und den Hagelschaden 2004. Einen Einsatz, bei dem Dirk als erster hätte vor Ort sein können, verschlief dieser jedoch: den Brand seiner eigenen Gartenlaube. Hermann Wallschläger verwies außerdem auf die geleistete Arbeit in der Wehr wie die Teilnahme an diversen Wettkämpfen in und um die Vierlande, als 1. Vorsitzender des Fördervereins sowie in der Jugendfeuerwehr.

Wie Hermann Wallschläger dankte auch Karsten Dabelstein Dirks Frau Andrea mit einem Strauß Blumen für die Unterstützung ihres Mannes und seiner Arbeit.

Bernd Garbers aus Dirks Grundausbildungsgruppe erinnerte an das häufige „Nachsitzen“ und überreichte im Namen der Gruppe einen Bilderrahmen mit Erinnerungsfotos.

Günter Eggers überbrachte die Glückwünsche der Ehrenabteilung der FF Altengamme und überreichte Dirk einen Präsentkorb, „wo auch was für deine vier Kinder drin ist!“

Im Namen der Jugendfeuerwehr Altengamme bedankte sich Alana Erdland bei Dirk für die Unterstützung der Jugendarbeit mit einem Präsentkorb.

 

- [admin]

BERF Karsten Dabelstein überreicht Dirk Achterberg die Feuerwehrverdienstmedaille in Silber ©F 2952

BERF Karsten Dabelstein überreicht Dirk Achterberg die Feuerwehrverdienstmedaille in Silber ©F 2952


Auch Dirks Kinder würdigten die ehrenamtliche Arbeit ihres Vaters ©F 2952

Auch Dirks Kinder würdigten die ehrenamtliche Arbeit ihres Vaters ©F 2952

Galerie
BERF Karsten Dabelstein, Dirk Achterberg mit Frau Andrea, Wehrführer Hermann Wallschläger ©F 2952