Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

05.06.2008
Aktuelles

Die Feuerwehr Hamburg gibt Tipps zum richtigen Verhalten bei heißer Witterung


Der Rettungsdienst der Feuerwehr Hamburg verzeichnet derzeit eine deutliche Steigerung von bis zu 25 % der Rettungswageneinsätze in der Notfallrettung.

Viele Einsätze beruhen dabei auf akuten Erkrankungen, welche durch die heiße Witterung ausgelöst wurden. Bei heißer Witterung hat der Mensch einen deutlich erhöhten Flüssigkeitsbedarf. Besonders ältere Menschen können einen Flüssigkeitsmangel schlecht ausgleichen und es treten rasch akute Beschwerden auf. Der Blutdruck fällt ab, es treten Herzbeschwerden auf, es kommt zu Schwindel, Verwirrtheit und Bewusstseinsstörungen. Im Vordergrund stehen hierbei Kreislaufbeschwerden. Dann ist häufig auch der zusätzliche Einsatz eines Notarztes notwendig.

Viele dieser Gesundheitsstörungen lassen durch ein dem Wetter angemessenen Verhalten vermeiden.

Die tägliche Trinkmenge sollte mindestens 2,5 bis 3 Liter betragen. Bei körperlicher Anstrengung liegt der Bedarf deutlich darüber. Alkoholische Getränke sind als Durstlöscher ungeeignet. Und sollte gemieden werden, besonders eignen sich wässrige Getränke.

Es sollten leichte Speisen und kleinere Portionen gegessen werden.

Der Aufenthalt in der Hitze sollte auf ein Mindestmaß reduziert werden, anzuraten ist das Aufsuchen kühler Räume. Schwere körperliche Arbeit ist, soweit möglich zu meiden oder auf kühlere Tageszeiten zu verlagern. Im Freien kann durch das Tragen leichter luftiger Kleidung zum einen die direkte Sonneneinstrahlung verringert werden, als auch eine Überhitzung des Körpers verhindert werden.

Treten akute, anscheinend wetterbedingte Gesundheitsstörungen auf, muss der Patient sofort in den Schatten gebracht werden. Es kann etwas zu trinken verabreicht werden.

Bessert sich der Zustand nicht, ist der Rettungsdienst über die Notrufnummer 112 zu rufen.

Quelle: Pressestelle der Feuerwehr Hamburg

- [admin]