Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

12.11.2008
Aktuelles

Neue Brandschutz-Fahrzeuge für den Katastrophenschutz


Ausstattung des Bundes wird erneuert

Der Bund stellt den Ländern für den Bereich Brandschutz neue Löschfahrzeuge bereit.
Insgesamt werden über das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) 961 Löschfahrzeuge und 450 Fahrzeuge zur Wasserversorgung und –förderung an die Länder ausgegeben.

Ein Arbeitskreis aus Vertretern der Landesinnenministerien, der Landesfeuerwehrschulen und der Feuerwehr hat mit dem BBK die neue Konzeption ausgearbeitet.

Es wird zwei neue Fahrzeugtypen geben, welche eine zusätzliche und auch verbesserte Ausstattung erhalten haben: ein Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz und einen Schlauchwagen für den Katastrophenschutz.

Das Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz verfügt neben einem Löschwassertank mit einem Inhalt von 1000 Litern unter anderem auch über zwei leistungsstarke Feuerlöschkreiselpumpen mit einer Förderleistung von jeweils 2000 Litern. Somit ist es möglich auch über lange Wegstrecken eine effektive Löschwasserversorgung zu gewährleisten.

Der Schlauchwagen für den Katastrophenschutz verfügt neben der Beladung mit Schlauchmaterial von über 2000 Metern Länge unter anderem ebenfalls über eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Förderleistung von 2000 Litern, sodass beide Fahrzeugtypen auch gemeinsam und ergänzend zum Einsatz kommen können.

Diese neue Fahrzeugausstattung ist Teil der „Neuen Strategie zum Schutz der Bevölkerung in Deutschland“. Die Maßnahme ist Beschluss der Innenministerkonferenz und soll die Bundesländer für den Fall einer Katastrophe, beispielsweise eines Großbrandes, optimal ausstatten.

- [admin]

Vergleichsfahrzeug: Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz - Quelle: Truckenmüller

Vergleichsfahrzeug: Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz - Quelle: Truckenmüller


Vergleichsfahrzeug: Schlauchwagen für den Katastrophenschutz - Quelle: Truckenmüller

Vergleichsfahrzeug: Schlauchwagen für den Katastrophenschutz - Quelle: Truckenmüller