Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

21.12.2008
Aktuelles

Feuer im Gemeindehaus einer Poppenbütteler Kirche


Unbekannte Täter haben am frühen Sonntagmorgen einen Brand in einer Poppenbütteler Kirche gelegt und sind anschließend geflüchtet. Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten Ermittlungen.

Der Pastor der Kirchengemeinde bemerkte eine starke Rauchentwicklung aus dem Gemeindehaus, das an die Kirche angrenzt und verständigte die Rettungskräfte.

Die Rauchentwicklung war so stark, dass die Freiwillige Feuerwehr den Brand von zwei Seiten bekämpfen musste. Bei den Löscharbeiten im Inneren des Gebäudes wurden zwei Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Kamerad wurde nach ambulanter Behandlung nach Haus entlassen, während der zweite Feuerwehrangehörige zur Behandlung seiner Brandverletzung ins Boberger Krankenhaus eingeliefert wurde

Erste kriminalpolizeiliche Ermittlungen ergaben, dass die Täter ein Fenster des Gemeindehauses eingeschlagen hatten und vermutlich durch dieses Fenster in das Gemeindehaus eingestiegen waren.

Die Kriminalbeamten entdeckten zwei Brandherde. Den ersten Brandherd haben die Ermittler in der vollständig ausgebrannten Sakristei festgestellt. Der zweite Brandherd befand sich auf dem Altar. Dort haben die Täter Gebetsbücher in Brand gesetzt.

An Kräften der Freiwilligen Feuerwehr waren die Wehren Poppenbüttel und Hummelsbüttel sowie der Bereichsführer Alstertal vor Ort.

Foto: TVR-News GmbH

Anmerkung der Redaktion:
Dieser Artikel stellt keine fortlaufende tagesaktuelle Einsatz-Berichterstattung dar, sondern soll die Bandbreite der Einsätze und die damit verbundene Kompetenz der Freiwilligen Feuerwehren Hamburgs exemplarisch dokumentieren.

- [admin]