Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

09.07.2009
Aktuelles

FF Finkenwerder spendet für die Seenotretter


FF Finkenwerder spendet für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

Auf einer Ein-Euro-Party, die im Rahmen einer Wetteinlösung von den Feuerwehrkameraden Heiko Hecht und Claus-Wilhelm Six ausgerichtet wurde, konnte der ansehnliche Betrag von 350 EUR gesammelt werden. Beide Wettkandidaten waren sich darüber einig, dass dieser Betrag an die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gehen soll.

Am 4.7.2009 stand ein Besuch der 9. Feuerwehrbereitschaft des Landkreises Plön auf dem Terminkalender der FF Finkenwerder. Auf der Fahrt nach Schönberg/Ostsee, wurde noch ein kleiner Zwischenstopp in Laboe an der Kieler Förde eingelegt. Vom Kleinboot FINKENWERDER aus sollte der Besatzung des Tochterbootes des Seenotrettungskreuzers BERLIN im Hafen von Laboe ein symbolischer XXL-Scheck überreicht werden.

Doch bevor es zu dieser Aktion kam, rückte die BERLIN zu einem Einsatz aus. Jan Kruse, freiwilliger Vormann des Seenotretungsbootes BOTTSAND, übernahm aus der Hand von Wehrführer Adolf Fick den symbolischen Scheck. Von Laboe aus ging es dann weiter in Richtung Schönberg. Dort wurden die Hamburger sehr herzlich von den Kameraden der 9. FB unter der Leitung des Bereitschaftsführers Jochen Krohn empfangen.

Im Schönberger Feuerwehrhaus informierte der Amtswehrführer Jürgen Bandowski über das Feuerwehrwesen im Amtsbereich der Probstei. Nach einem gemeinsamen Essen in einem ehrwürdigen Dorpskrog von Gödersdorf ging es weiter zur feuerwehrtechnischen Zentrale nach Plön. Dort begrüßte uns der Kreiswehrführer Helmut Müller. Er blieb uns keine Antwort auf unsere Fragen schuldig. Noch auf dem Gelände der FTZ konnten die Finkwarder Jungs eine Inlineskaterin versorgen, die recht wirksam die Erdanziehungskraft gespürt hatte. Die letzte Station der Tour durch die schweizerische Seenplatte war das 550 Einwohner zählende Dorf Wahlstorf. Dort konnten wir uns das im letzten Jahr errichtete, sehr idyllisch gelegene Feuerwehrhaus am Schwentinetal, in Augenschein nehmen. Im Laufe des Tages konnten sich die Finkenwerder Kameraden ein Bild über das Löschwesen im Landkreis Plön machen.

Der Vergleich einer FF aus der Großstadt und einer Wehr im ländlichen Raum brachte doch einige Unterschiede zutage. Es gab also genug Gesprächsstoff für die Nachbetrachtung eines interessanten Tages.

- [admin]


Galerie