Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

08.01.2010
Aktuelles

Hamburger – Augen auf!


Lebensgefahr für Obdachlose: In den derzeitigen Nächten fällt die Temperatur im Hamburger Stadtgebiet auf deutlich unter 0°C.

Diese Temperaturen bedeuten für alle Personen ohne festen Wohnsitz, welche sich dauerhaft im Freien aufhalten eine akute Lebensgefahr. Diese Gefahr wird auch die nächsten Nächte bestehen. Der für das Wochenende vom 8.1. bis 10.1. angekündigte starke bis böenartige Wind wird die Wetterverhältnisse weiter verschärfen. In diesem Winter sind in Deutschland deshalb schon mehrere Obdachlose erfroren.

Es gibt für alle Obdachlosen ein Winternotprogramm, in welchem Unterbringungen in der Sportallee, im „PikAs“ und in Wohncontainern angeboten werden. Die Plätze wurden wegen der hohen Nachfrage bereits aufgestockt. Koordinierende Stelle hierfür ist die Bahnhofsmission, welche auch den Transport in die Winternotquartiere regelt.

Wir möchten deshalb alle Hamburger Bürgerinnen und Bürger darum bitten, in diesen Tagen mit „offenen Augen“ durch Hamburgs Straßen zu gehen. Machen Sie Obdachlose auf die Winternotquartiere, die Bahnhofsmission und das „PikAs“ aufmerksam. Sollte sich die obdachlose Person bereits in einer Notsituation befinden, zögern Sie nicht und verständigen Sie umgehend den Rettungsdienst der Feuerwehr Hamburg unter der Rufnummer:   112!

- [admin]