Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

25.04.2010
Aktuelles

FF Osdorf gewinnt den 4. Fit-for-Fire-Lauf der HFUK Nord


Der von der Hanseatischen Feuerwehr-Unfallkasse Nord ins Leben gerufene „Fit-for-Fire-Lauf“ der Hamburger Freiwilligen Feuerwehren erfreut sich in jedem Jahr neuer Beliebtheit. Am vergangenen Wochenende liefen die Floriansjünger nun rund um den Öjendorfer See.

Der Einsatz der Feuerwehr bringt die Einsatzkräfte oft an die Grenzen der körperlichen Leistungsfähigkeit. Daher ist es besonders wichtig, dass die Männer und Frauen für ihre Tätigkeiten die notwendige körperliche Fitness mitbringen. Die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse hat zur Unterstützung dieses Fitnesstrainings in den Freiwilligen Feuerwehren Hamburgs einen Lauf ins Leben gerufen, bei dem die Feuerwehr gewinnt, die im Verhältnis zur Mannschaftsstärke die meisten Läufer stellt.

In diesem Jahr richtete die Freiwillige Feuerwehr Billstedt-Horn, unterstützt von der FF Berliner Tor, den Lauf für die fitteste Feuerwehr Hamburgs aus. Auf der gut fünf Kilometer langen Laufstrecke im Öjendorfer Park und rund um den Öjendorfer See konnten die 28 teilnehmenden Wehren mit fast 300 Läuferinnen und Läufern bei herrlichem Wetter ihre Kondition fördern. Wenngleich weniger die sportliche Höchstleistung sondern das Mannschaftserlebnis im Vordergrund stand, zeigten einige der angetretenen Feuerwehrleute beachtliche Rundenzeiten.

Für sie, wie auch die etwas langsameren Kameraden, standen nach der Laufrunde kalte Getränke und Würstchen vom Grill bereit, um im Sonnenschein am See den Vormittag ausklingen zu lassen.

Dabei dürfte den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Osdorf die Wurst am besten geschmeckt haben. 69,2 % der Einsatzabteilung nahmen am Lauf teil, hatten somit die im Verhältnis meisten Läufer am Start – und können nächstes Jahr den Titel als „fitteste Feuerwehr Hamburgs“ verteidigen.

Die Platzierungen der Hamburger Feuerwehren mit ihrem Aktivitätsgrad:

1. Platz                       FF Osdorf                      69,2%

2. Platz                       FF Rahlstedt                   62,5 %

3. Platz                       FF Billstedt-Horn            60,0%

4. Platz                       FF Winterhude               58,9 %

5. Platz                       FF Pöseldorf                  50,0 %

5. Platz                       FF Öjendorf                   50,0 %

6. Platz                       FF Fuhlsbüttel                 48,5 %

7. Platz                       FF Langenhorn                42,8 %

8. Platz                       FF Oldenfelde                 40,7 %

9. Platz                       FF Lemsahl-Mellingstedt 34,2 %

10. Platz                      FF Sülldorf-Iserbrook     33,3 %

11. Platz                      FF Nettelnburg               32,3 %

12. Platz                      FF Hausbruch                 32,0 %

13. Platz                      FF Rönneburg                 31,4 %

14. Platz                      FF Groß-Flottbek            28,5 %

15. Platz                      FF Oldenfelde-Siedlung    27,5 %

16. Platz                       FF Rissen                        27,0 %

17. Platz                       FF Lohbrügge                 25,7 %

18. Platz                       FF Ottensen-Bahrenfeld  24,1 %

19. Platz                       FF Farmsen                     23,0%

20. Platz                       FF Neugraben                 21,2 %

21. Platz                       FF Kirchdorf                   19,2 %

22. Platz                       FF Stellingen                    17,8 %

23. Platz                       FF Wellingsbüttel              16,1 %

24. Platz                       FF Meiendorf                    14,2 %

25. Platz                       FF Bergstedt                      13,3 %

26. Platz                       FF Neuland                       12,5 %

27. Platz                       FF Bille                                9,6 %

Text/Fotos: Güther,Proske/Schildt,Tropp

- [admin]

Sie wollten errungen werden: Pokale für alle Plätze und der Wanderpokal (sowie Gutscheine im Wert von 100, 200 und 300 €).

Sie wollten errungen werden: Pokale für alle Plätze und der Wanderpokal (sowie Gutscheine im Wert von 100, 200 und 300 €).


Dichtes Gedränge in der Nähe des Starts

Dichtes Gedränge in der Nähe des Starts

Galerie
Bei herrlichem Wetter kam auch die Logistik nicht zu kurz.
Auf gehts - in zeitgleichen Abständen machten sich die Teams auf den Weg.
Die Strecken- und Sanitätsposten wurden im GW-FM der FF Berliner Tor koordiniert.
WF Matthias Proske - F 2948 - schickt einen der radelnden Sanitätsposten auf die Strecke.
Es ging ums Ankommen, wie auch immer..
LBF/V-N Andre Wronski bei seiner Ansprache vor der Siegerehrung.
Teamchef Bernd Borchert - FF Osdorf - bei der Gratulation durch WF Matthias Proske zum Gutschein über 300€.
LBF/V-N Andre Wronski übergibt den Wanderpokal an den Teamchef der FF Osdorf.
Gruppenbild mit Mannschaftsmitgliedern der drei Erstplatzierten aus den FFen Osdorf, Rahlstedt und Billstedt-Horn nach der Siegerehrung.
Die 18 siegreichen Läufer der FF Osdorf