Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

17.06.2011
Aktuelles

Neuer Internet-Videoclip wirbt für Fitness und Gesundheit in der Feuerwehr:


Abspecken! Nicht feststecken.

Mit ihrem neuen Internet-Videoclip wollen die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord und die Feuerwehr-Unfallkasse Mitte Feuerwehrangehörige ermuntern, etwas für die eigene körperliche Fitness und gegen Übergewicht zu tun. Die offizielle „Filmpremiere“ fand am Mittwoch den 15.06.2011 bei der Freiwilligen Feuerwehr Plön (Schleswig-Holstein) statt. Erstmalig gezeigt wurde der neue Videoclip „Abspecken! Nicht feststecken.“ .

Einsätze und Übungen im Feuerwehrdienst können den menschlichen Körper bis an sein absolutes Limit belasten. Feuerwehrangehörige benötigen deshalb für extreme Einsatzlagen „Fitness-Reserven“, auf die der Organismus in stressigen und körperlich belastenden Situationen zurückgreifen kann. Je größer diese Reserven sind, desto konzentrierter lassen sich komplizierte Einsatzaufgaben lösen. Letztendlich sinkt somit das Risiko, schwer zu verunfallen. Körperliche Fitness ist deshalb ein „Muss“ für jeden Feuerwehrangehörigen. Mangelndes Training und Übergewicht hingegen können für Feuerwehrleute im Einsatz zum gesundheitlichen Risiko werden.

Der neue Videoclip „Abspecken! Nicht feststecken.“ der Feuerwehr-Unfallkassen Nord und Mitte zeigt in kurzer, knapper Weise und „mit einem Augenzwinkern“ die Botschaft, auf die es ankommt: Auf die eigene Fitness und das Gewicht zu achten, damit es im Einsatz nicht zu Problemen kommt. Bewusst haben die Feuerwehr-Unfallkassen bei diesem Thema darauf verzichtet, einen Schulungsfilm mit belehrendem Charakter zu schaffen.

Der Clip kann nun im Internet hier und auf www.youtube.de angesehen und heruntergeladen werden. Er soll seine wichtige Botschaft auf diesem Wege möglichst schnell verbreiten.

Der Film ist im Auftrag der Unfallversicherungsträger Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord und Feuerwehr-Unfallkasse Mitte in Zusammenarbeit mit dem Fachbe-reich Medien der Fachhochschule Kiel und der Kreisfeuerwehrzentrale Plön entstanden. Es ist bereits der zweite für das Internet produzierte Videoclip zur Unfallverhütung. Mit dem Medium Internet sollen vor allem junge Feuerwehrangehörige für Unfallverhütungsthemen im Feuerwehrdienst erreicht werden. Weitere Clips sind in Vorbereitung.

Die Feuerwehr Hamburg war bei der Premiere durch LBF-G Andreas Neven und Sven Koopmann, AG MuK, vertreten.

- [admin]

Quelle und Copyright: HFUK

Quelle und Copyright: HFUK


Die Premiere fand in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Plön statt.

Quelle und Copyright: AG MuK

Die Premiere fand in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Plön statt. Quelle und Copyright: AG MuK

Galerie
Der Geschäftsführer der HFUK Nord Lutz Kettenbeil bei der Begrüßung der Gäste.

Quelle und Copyright: AG MuK
Die beiden Regisseure der FH Kiel bei der Vorstellung des Films.

Quelle und Copyright: AG MuK
Das Team der HFUK bei der Präsentation des Films

Quelle und Copyright: AG MuK