Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

Monat: Dezember 2012


Seite 1 von 2 1 2
Aktuelles

Die Feuerwehr Hamburg gibt Tipps für ein sicheres Silvester!

Das Jahr ist bald vorbei und es beginnt die große Knallerei. Aber Vorsicht beim Umgang mit Feuerwerkskörpern! Jedes Jahr kommt es zu schweren Unfällen, bei denen Menschen ihr Augenlicht, das Hörvermögen oder ihre Hände verlieren. Hier einige Hinweise für eine sichere Silvester-Nacht.

Aktuelles

Großfeuer zu Weihnachten in Bahrenfeld

Am frühen Morgen des 25.12.2012 brannte ein Industriebetrieb in der Schnackenburgallee. Mehrere Freiwillige Feuerwehren waren im Einsatz!

LBF-Aktuell

LBF-Aktuell 04/2012

Info der Landesbereichsführung schafft Transparenz!

Ausbildung

Neue Sanitäter für Hamburgs Feuerwehren

Es war mal wieder soweit. Ein neuer Lehrgang zum Sanitäter der Freiwilligen Feuerwehr stand an und hatte am 10.12.2012 an der Feuerwehrakademie begonnen.

Aktuelles

Quartalsinfo des Landesbereichsführers

Informationen des Landesbereichsführers der Freiwilligen Feuerwehren Hamburgs

Aktuelles

Feuer in Stellingen / Freiwillige Feuerwehren Stellingen und Eimsbüttel im Einsatz

In einem Wohngebäude in der Kieler Straße (Stellingen) kam es am Samstag gegen 18:30 Uhr zu einem Feuer im Keller.

Aktuelles

Hamburgs Feuerwehrchef OBD Klaus Maurer geehrt

Für seine Verdienste als Vorsitzender der AGBF-BUND (Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in Deutschland) ist OBD Klaus Maurer, der Amtsleiter der Feuerwehr Hamburg, mit der silbernen Ehrennadel des deutschen Feuerwehrverbandes geehrt worden.

Aktuelles

Advent, Advent, der Tannenbaum brennt…

Die Freiwillige Feuerwehr Hamburg gibt neun Tipps für eine sichere Weihnachtszeit!

Aktuelles

Aktuelle Ausgabe : Löschblatt Nr. 50

Die Mitarbeiterzeitschrift der Feuerwehr Hamburg bietet auch der Freiwilligen Feuerwehr eine tolle Möglichkeit sich darzustellen.

Aktuelles

Aktiver Dienst – Schluss nach über 42 Jahren

Nach über 42 Jahren im aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Kirchsteinbek war nun "plötzlich" Schluss für Klaus-Peter Herrling.

Seite 1 von 2 1 2