Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

19.07.2015
Aktuelles

Feuerwehr Hamburg
Mehr als nur ein Hobby


Rund 5000 Feuerwehrleute gibt es in Hamburg. Sie wollen helfen, wo andere in Not sind.

Über 50% machen den Job neben ihrem eigentlichen Beruf – In der Freiwilligen Feuerwehr.

Anders als in vielen anderen Städten Deutschlands ist die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr mit ihren 87 Dienststellen unverzichtbar für die Metropole Hamburg. Mehrmals am Tag rücken sie entweder als eigene Einheit oder zusammen mit den Kollegen der Berufsfeuerwehr zu den verschiedensten Einsatzlagen aus. Seit 1978 sind auch Frauen mit von der Partie.

Möglichkeiten, sich in der Freien- und Hansestadt Hamburg den Kindheitstraum vom Feuerwehrmann- oder der Feuerwehrfrau zu erfüllen, gibt es also genügend.

Wer seinen aktuellen Beruf mit der Arbeit der Feuerwehr vereinen bzw. nicht dafür aufgeben möchte, ist in der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg richtig aufgehoben. Über das gesamte Stadtgebiet verteilt, ist es an nahezu jedem Wohnort in Hamburg möglich, einer der 87 Wehren beizutreten.

Es steht jedem frei, sich unverbindlich bei seiner wohnortnahen Wehr vorzustellen und probeweise dem Dienstgeschehen beizuwohnen. Sofern Interesse besteht, kann durch Wehrbeschluss und Erfüllung der formalen Kriterien (Gesundheitscheck, Vorlegen des persönlichen Führungszeugnisses) eine Aufnahme in die Freiwillige Feuerwehr Hamburg erfolgen. Nach der Aufnahme kommt die kostenfreie Einkleidung und Zuteilung der persönlichen Schutzausrüstung.

Im Anschluss muss jede/r AnwärterIn an einem Grundausbildungslehrgang teilnehmen. Der Lehrgang umfasst die Bereiche Brandschutz, Technische Gefahrenabwehr und Rettungsdienst, die auch im späteren Einsatzgeschehen zum Tragen kommen. Am Ende der gesamten Grundausbildung steht die Truppmannprüfung an der Feuerwehrakademie Hamburg. Die Prüfungskommission setzt sich aus Führungskräften von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr zusammen.

Nach bestandener Prüfung folgt die Ernennung zum Feuerwehrmann und damit die Berechtigung am Einsatzgeschehen der Feuerwehr Hamburg teilzunehmen. Zudem werden an der Feuerwehrakademie zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten in Form von Lehrgängen – kostenfrei – angeboten. Deren Absolvierung führt zu weiteren Beförderungen und neuen Möglichkeiten am Einsatzdienst teilzunehmen, z.B. als Führungskraft.

Weiterführende Informationen sind unter dem Menüpunkt Organisation nachzulesen.

Wer sein gesamtes berufliches Engagement der Feuerwehr widmen möchte, dem bietet die Berufsfeuerwehr Hamburg mit ihren 17 Feuerwachen und 33 Rettungswachen einen attraktiven Job, der mehr ist als bloß ein Job. Ob im Rettungsdienst, der Technischen Hilfeleistung, der Brandbekämpfung oder im Katastrophenschutz – Die Arbeit ist nicht nur vielfältig, sondern leistet auch einen positiven und unabdingbaren Beitrag zum Gemeinwohl aller Menschen in Hamburg. Und das in einer grünen Stadt mit maritimen Flair und zahlreichen unterschiedlichen Facetten.

Die Berufsfeuerwehr Hamburg stellt mehrmals jährlich ein. Bewerbungen werden zu jeder Zeit entgegengenommen. Neben der Ausbildung als Brandmeister-Anwärter/in nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung und dem Vorbereitungsdienst nach abgeschlossenem Bachelor- oder Masterstudium werden ebenfalls auch zahlreiche Direkteinstellungen als Brandmeister oder Rettungsassistent angeboten.

Weitere Informationen zu Berufsbild, Einstellungsvoraussetzungen, Vergütungen und Einstellungstests sind unter http://www.hamburg.de/ausbildung-feuerwehr/ zu finden.

Fragen rund um das Feuerwehrwesen beantworten wir gern via Mail (Kontakt) oder über die Nachrichtenfunktion unseres Facebookauftritts: https://www.facebook.com/FFHamburg

Text: M. Tröster
Bilder: T. Drux

- [admin]


Galerie