Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

29.08.2015
Einsatzgeschehen

Einsatz für die Dekontaminations-Einheiten


Im Rahmen der Amtshilfe wurde die Feuerwehr Hamburg um Unterstützung gebeten.

Für eine Maßnahme zur Bekämpfung des Krätzmilbenbefalls in der ZEA (Zentrale Erstaufnahmeeinrichtung) Jenfelder Moorpark, wurden die dort untergebrachten Flüchtlinge mit Bussen der Hamburger Hochbahn zur ZEA Messehalle befördert, um dort behandelt zu werden.

Etwa 100 Personen der ZEA mussten mit entsprechender Seife duschen, weshalb die Freiwilligen Feuerwehren Bramfeld, Lokstedt und Pöseldorf mit der Sonderkomponente Dekontamination alarmiert wurden. Durch die ehrenamtlichen Kräfte wurden zwei Dekontaminationsstrecken aufgebaut und der fortlaufende Betrieb sichergestellt. Weitere Zelte wurden durch den Gerätewagen Rettungsdienst der FF Osdorf beigeführt und aufgebaut. Die Reinigung und Behandlung der Personen übernahmen jedoch Kräfte des Rettungsdienstes.

Obwohl die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte in dieser Konstellation und Größe noch nie zusammen gearbeitet haben, verlief der Einsatz reibungslos. Auch die Zusammenarbeit der zuständigen Behörden und der Feuerwehr zeigte, dass sich die vorgeplanten Strukturen in der Praxis bewähren.

Für die eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren war dies eine gute Möglichkeit, den Aufbau und Betrieb der Dekontaminationsstrecke real zu trainieren und Erfahrungen zu sammeln.

Im Einsatz waren folgende Einheiden der Freiwilligen Feuerwehr:

– Bereichsführer Vierlande

– Bereichsführer Eimsbüttel

– FF Bramfeld (Dekon-P)

– FF Lokstedt (Dekon-P)

– FF Pöseldorf (Dekon-P taktische Reserve)

– FF Osdorf (GW Rettungsdienst)

- [admin]