Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

07.12.2015
Aktuelles

FEU4 in Bramfeld


Freitag, der 04.12.15 sollte ein besonderer Tag für unsere Kameraden werden. Wir waren gerade von der Trauung eines Kameraden zurück als um 14:09 Uhr unsere digitalen Meldeempfänger auslösten mit der Einsatzmeldung “FEU, Bengelsdorfstraße

Freitag, der 04.12.15 sollte ein besonderer Tag für unsere Kameraden werden. Wir waren gerade von der Trauung eines Kameraden zurück als um 14:09 Uhr unsere digitalen Meldeempfänger auslösten mit der Einsatzmeldung “FEU, Bengelsdorfstraße Ecke Barmwisch, aus dem Supermarkt kommt viel Rauch”.

Wir rüsteten uns auf der Anfahrt wie immer sofort aus und fuhren zur Einsatzstelle. Noch während der Anfahrt war schon eine Rauchentwicklung sichtbar. Bei der Ankunft unseres ersten Löschfahrzeuges wurde der erste Atemschutztrupp mit einem C-Rohr durch das Lager in den Verkaufsraum geschickt. Kurze Zeit nach uns kam die Berufsfeuerwehr Wandsbek hinzu und baute parallel einen Löschangriff auf das Dach vor. Es waren noch keine Flammen sichtbar, sondern nur eine immer stärker werdende Rauchentwicklung aus dem Dachbereich.

Unser Trupp im Gebäude beobachtete die Decke und stellte im Verkaufsraum fest das der Rauch schlagartig mehr wurde bis er so dicht war, dass der Trupp sich zurück ziehen musste und das Gebäude verließ. Kurze Zeit nach dem der Trupp draußen war schlugen die ersten Flammen aus dem Dach und es kam zur Durchzündung des Daches. Von diesem Moment an wurde nur im Außenangriff gelöscht. Der Zugführer der Berufsfeuerwehr Wandsbek erhöhte sofort auf FEU2 (Feuer, 2. Alarmfolge). Das Feuer breitete sich rasant aus sodass der dazu gekommene B-Dienst 20/1 (Führungskraft der Berufsfeuerwehr, zuständig für den Hamburger Osten) weiter auf FEU3 (3. Alarmfolge) erhöhte.

Eine Wasserversorgung musste über lange Wegstrecke gelegt werden, da die Hydranten vor Ort nicht mehr ausreichten, um genug Löschwasser an die Einsatzstelle zu bekommen. Die FF Bramfeld war mit mehreren Trupps unter Atemschutz an diesem Einsatz beteiligt. Wir waren hauptsächlich im Bereich des Haupteinganges eingesetzt und löschten massiv mit mehreren C und einem B-Rohr. Unsere Trupps wurden mehrfach eingesetzt und wurden ordentlich gefordert.

Gegen 21 Uhr konnten wir die Einsatzstelle verlassen und wurden durch die FF Sasel abgelöst. Im Verlauf des Einsatzes verletzten sich leider zwei Kameraden von uns und mussten zur Untersuchung im Krankenhaus behandelt werden. Beide konnten das Krankenhaus allerdings nach kurzem Aufenthalt wieder verlassen. Zurück an der Wache mussten die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht werden.

Text: FF Bramfeld

 

Insgesamt waren Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg folgende Wehren im Einsatz:

FF Altona
FF Barmbek

FF Billstedt-Horn
FF Bramfeld
FF Eppendorf
FF Fünfhausen
FF Lemsahl-Mellingstedt
FF Nienstedten
FF Oldenfelde-Siedlung
FF Osdorf
FF Ottensen
FF Sasel
FF Tonndorf
FF Volksdorf
FF Warwisch
FF Wandsbek-Marienthal
FF Winterhude

Bereichsführung:
Berf-Alstertal

Berf-Walddörfer
Berf-Wandsbek

- [admin]

Foto: Press&Art

Foto: Press&Art


Foto: Press&Art

Foto: Press&Art

Galerie
Foto: Press&Art
Foto: Press&Art