Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

08.06.2017
Aktuelles

22. Internationale Feuerwehr-Sternfahrt nach Dänemark


Zur diesjährigen Sternfahrt waren ungefähr 120 Oldtimer Feuerwehr Fahrzeuge im dänischen Sonderburg zusammen gekommen.

Auch die Feuerwehr Hamburg nahm an der internationalen Veranstaltung mit fast 3000 Feuerwehrleuten aus 15 Nationen teil. So waren unter anderem Teams aus der FF Osdorf, FF Bergstedt und FF Duvenstedt nach Sonderburg angereist. Auch die Feuerwehrakademie war mit der neuen Mobilen Atemschutzübungsstrecke (MOBAS) vor Ort vertreten.

Es wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Auf der Fahrzeugausstellung konnten interessierte Besucher die Oldtimer, die MOBAS und auch weitere aktuelle Feuerwehrfahrzeuge besichtigen.

Die Feuerwehr-Sternfahrt ist eine der größten internationalen Zusammenkunft von Feuerwehrleuten aus ganz Europa. Sie trägt dazu bei, den wichtigen Erfahrungsaustausch sowie die Stärkung der sozialen und fachlichen Netzwerke zwischen Feuerwehr- und Rettungsmannschaften auf internationaler Ebene aufrecht zu erhalten.

Die Veranstaltung endete mit einem Festumzug durch Sonderburg. Die nächste Feuerwehr-Sternfahrt soll in 2 Jahren im österreichischen Dorfgastein stattfinden.

- [d.frommer]

Drehleiter aus Sonderburg (DK) (© Fro)

Drehleiter aus Sonderburg (DK) (© Fro)

Galerie
Löschfahrzeug aus Ebeltoft (DK) (© Fro)
Löschfahrzeug aus Vollsjö (S) (© Fro)
Autodrehleiter aus Wetzikon (CH) (© Fro)
Kranwagen aus Italien (© Fro)
Verschiedene Fahrzeuge (© Fro)
TLF aus Londerzeel (B) (© Fro)
TLF aus Wimpassing (A) (© Fro)
Verschiedene Fahrzeuge (© Fro)
FF Duvenstedt und FF Bergstedt aus Hamburg (D) (© Fro)
Mobile Atemschutzübungsstrecke aus Hamburg (D) (© Fro)
WLF aus Sonderburg (DK) (© Fro)
Abzeichen mit Programm (© Fro)