Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

30.10.2017
Aktuelles

Sturmtief Herwart sorgt für viele Einsätze


Am vergangenen Wochenende zog das Sturmtief Herwart über Deutschland hinweg und hinterließ auch in Hamburg seine Spuren.

Bis zum Sonntag Mittag wurden über 800 Einsätze durch viele der 86 Freiwilligen Feuerwehren, der Berufsfeuerwehr und durch das THW abgearbeitet. Zu den zahlreichen Einsätzen zählten umgestürzte Bäume, die Straßen, Wege und die Bahnlinien versperrten, überflutete Keller und Tiefgaragen und versunkene PKW. Viele Einsätze dauerten bis spät in die Abendstunden.

Besondere Einsätze:

In Blankenese und in der HafenCity wurden einige Straßen überflutet und für Fahrzeuge unpassierbar. In Neuengamme wurden sieben von der Flut eingeschlossene Rinder aus dem Deichvorland gerettet. Dazu wurden mehrere Kleinboote der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt. Auch PKW mussten wieder vom überfluteten Fischmarkt, von der Strandweg in Blankenese und weiteren Orten geborgen werden.

Auf der A7 mussten die Freiwilligen Feuerwehren Ottensen-Bahrenfeld und Altona ihre Sägearbeiten unterbrechen, als sich auf der Gegenfahrbahn ein Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen ereignete.

- [d.schaefer]