Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

13.04.2018
Wehrartikel

FF Moorwerder schafft Hattrick


Die Wettkampftruppe der FF Moorwerder hat am Wochenende das unmögliche geschafft und zum dritten Mal in Folge den renommierten Möllenbecker Kuppelcontest gewonnen.

Am vergangenen Samstag gingen in Möllenbeck 95 Mannschaften in zwei Wertungen an den Start. Im Bereich CTIF geht es darum einen Löschangriff mit einer TS und vier Sauglängen bis zum Kommando „Angesaugt“ nach genau vorgeschriebenen Regeln in einer möglichst kurzen Zeit aufzubauen. Nach den beiden Vorläufen in der Wertungsklasse CTIF ging es für die Jungs aus Moorwerder als zweiter der Vorrunde in die K.O. Phase des Wettbewerbs. Das erste Mal dabei war auch die FF Neuland, die sich ebenfalls mit guten Leistungen für die K.O. Phase qualifizieren konnten.

Im Achtelfinale kam es dann schon zum internen Hamburger Duell, welches Moorwerder knapp für sich entscheiden konnte.

Im Viertelfinale konnte gegen den Vorjahresgegner aus dem Viertelfinale Welschen Ennest (NRW) mit einer Zeit von 18,51 Sekunden eine zwischenzeitlich neue Tagesbestzeit aufgestellt werden.

Gegen die 2. Mannschaft des Gastgebers aus Möllenbeck (Niedersachsen) konnte sich dann noch einmal gesteigert werden. 18,36 Sekunden bedeuteten später die Tagesbestzeit.

Somit war die Sensation zum Greifen nah. In einem packenden und sehr engen Finale konnte sich die FF Moorwerder dann noch einmal gegen die Feuerwehr Nieder Bessingen (Hessen) mit 18,80 zu 18,86 Sekunden durchsetzen.

Beim Kuppelcontest in Möllenbeck sind seit Jahren die besten Mannschafen aus ganz Deutschland am Start. Neben dem amtierenden deutschen Meister in diesem Wettbewerb, der FF Suhl, waren auch teilnehmende Mannschaften der Feuerwehrolympiade 2017 in Villach am Start. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass es ein Novum ist, dass die Sieger drei Jahre in Folge von derselben Mannschaft gestellt wurden.

Nach den Siegen 2016 und 2017 bedeutet dieser Sieg für die FF Moorwerder den Hattrick beim Möllenbecker Kuppelcontest. Da es sich bei den Siegerpokalen um Wanderpokale handelt gehen damit nicht nur der Pokal für den Sieg in der Wertung CTIF, sondern auch der Pokal für die Tagesbestzeit, die ebenfalls zum dritten Mal in Folge geleistet wurde, in den Besitz der Wettkampftruppe über.

An dieser Stelle Möchte sich die Wettkampftruppe der FF Moorwerder noch einmal beim Veranstalter, der Feuerwehr Möllenbeck, recht herzlich für die Durchführung dieses tollen Events bedanken.

Dank Gilt auch allen mitgereisten Fans, Unterstützern und allen befreundeten Wehren vor Ort für deren Unterstützung während des Wettbewerbs.

- [d.caballero]