Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

Die Mediengruppe


Was bitte ist AG MuK?

Die vollständige Bezeichnung lautet Arbeitsgruppe Medien & Kommunikation der Freiwilligen Feuerwehren Hamburgs. Ein Ziel der Arbeitsgruppe ist die zeitgemäße Darstellung der Arbeit aller Hamburger Wehren über die Kommunikationskanäle Website, Facebook, Twitter, YouTube und Instagram. Seit 2012 haben die Wehren die Kommunikation im Bereich Facebook und Web ganz erheblich verstärkt und dabei eine Vielzahl positiver Erfahrungen machen können. So ist es gelungen, über die Sozialen Medien das verstaubte Behördenimage ganz erheblich aufzupolieren sowie dem Bürger die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren zu präsentieren und anfassbar zu machen.

Das Redaktionsteam Social Media/Website umfasst knapp 20 aktive Mitglieder aus den unterschiedlichen Wehren. Ein ständiges Ideenmanagement sorgt für eine stetige Fortentwicklung der Bemühungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Aus diesem Grund sind Kontakt und Zusammenarbeit mit der Pressestelle in der jüngeren Vergangenheit ganz erheblich intensiviert worden, ohne jedoch die gewünschte Eigenständigkeit aufzugeben. Geleitet werden die Ressorts Website und Social Media von Daniel Schäfer (FF Ottensen-Bahrenfeld).

Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen.

Ein weiteres, extrem personal- und ressourcenintensives Betätigungsfeld der Arbeitsgruppe ist die Herstellung von Schulungsfilmen für die Unterstützung der Ausbildung. Hier wird in enger Abstimmung mit der Feuerwehr-Akademie das Fachwissen in audiovisueller Form aufgearbeitet und als DVD produziert. Die bereits existierenden Film-Projekte wie „Tragbare Leitern“, „Stiche und Bunde“ sowie „Rettungsdienstlagen“ werden demnächst durch weitere Projekte ergänzt. Darüber hinaus zeichnet der Filmbereich der AG MuK für diverse Infoinhalte wie die Brandschutzerziehung Börni – Notruf 112, Einsatz- und Übungsdokumentationen sowie den aktuell produzierten Imagefilm verantwortlich.

Während der Produktionsphase eines Schulungsfilmes sind zwischen 20 und 60 Kameraden aktiv, um die erdachten und geplanten Inhalte Wirklichkeit werden zu lassen. Technisch ist der Bereich der Filmherstellung der aufwendigste und kostenintensivste Arbeitsbereich der AG MuK. Eine Realisation der Projekte in der gewohnten Qualität ist ohne die Unterstützung vieler Unternehmen aus der Industrie nicht denkbar. Aber auch hier gibt es keinen Stillstand. Mit der Unterstützung des Social Media-Teams wurde daran gearbeitet, herauszufinden, was als nächstes Schulungsfilm-Projekt laufen soll. Die aktuellen Planungen laufen für den Schulungsfilm „Technische Gefahrenabwehr in der Grundausbildung“, Produktionsstart ist voraussichtlich Sommer 2016. Geplant ist – vorausgesetzt es finden sich genug Gelder – zukünftige Projekte in Full-HD zu drehen. Die Leitung des Ressorts Film sowie die Gesamtleitung der AG MuK wird durch Thomas Schwarz (FF Langenhorn) wahrgenommen.

Webmaster_Suche_001

 


 

Einsatzdoku

Alle Aktivitäten werden ohne Ausnahme von ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen realisiert, kein Gehalt, keine Aufwandsentschädigung, und alles neben dem „normalen“ Feuerwehralltag.

Um unser Engagement ausbauen zu können und in einigen Bereichen noch besser werden zu können, benötigen wir Eure Unterstützung.