Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

19.04.2014
Aktuelles

Ereignisreiches Osterwochenende


Während einige Freiwillige Feuerwehren am Samstag ein Osterfeuer veranstalteten, mussten andere Wehren zum Löschen von Osterfeuern und deren Folgen ausrücken.

Gutes Wetter trieb die Besucherzahlen der öffentlichen Osterfeuer in die Höhe. Viele Stunden Arbeit wurden durch die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte aufgebracht, um den Besuchern solche Osterfeuer zu präsentieren.

Freiwillige Feuerwehren, die dieses Jahr kein Osterfeuer veran-stalteten, hatten aber ebenfalls eine Menge Arbeit.

Auch dieses Jahr kam es wieder zu diversen Alarmierungen für eine Vielzahl der 87 Freiwilligen Feuerwehren in Hamburg. Häufigste Ursache waren unbeaufsichtigte oder außer Kontrolle geratene Osterfeuer die gelöscht werden mussten.

Am Folgetag musste die Feuerwehr ebenfalls zu "osterbedingten" Einsätzen ausrücken, wie zum Beispiel zu einem Scheunenbrand in Kirchwerder.

Ein Einsatz in Eidelstedt am Ostersamstag kann besonders hervorgehoben werden. Hierzu ein Bericht des erst eintreffenden Gruppenführers Thorsten Niedermann der FF Eidelstedt:

"Wir wurden um 23:05 Uhr unter dem Stichwort FEUK (Feuer klein) in den Baumacker alarmiert. Es sollten ein Gartenhaus und ein Baum Feuer gefangen haben, nachdem ein Osterfeuer außer Kontrolle geraten war. Auf der Anfahrt wurde von der Rettungsleitstelle die Alarmart auf FEU (Feuer) erhöht und der Löschzug 15 als Hamburger Löschgruppe  (FuRW Stellingen) hinzu alarmiert, da es mehrere Anrufe zu dem Feuer gab.

Beim Eintreffen war zunächst nur erkennbar, dass es sich um ein Feuer mit starkem Flammenschlag auf einem Hinterhof von mehreren Häusern handelt.
Es stellte sich heraus, dass ein Werkstattschuppen von 8×10 Metern in voller Ausdehnung brannte.
Schnell hatte das Feuer auf ein ebenerdiges Bürogebäude und ein Gartenhaus übergegriffen.

Als erste Maßnahme wurde ein C-Rohr zur Brandbekämpfung des Werkstattschuppens vorgenommen. Zunächst konnte nur das Wasser aus dem Fahrzeugtank genutzt werden, da alle Kameraden bereits gebunden waren.
Kurze Zeit nach dem Eintreffen von Eidelstedt 1 folgte unsere zweites Löschfahrzeug. Somit konnten wir zusätzlich zu den 1600 Liter Wasser vom ersten Löschfahrzeug die 1000 Liter vom zweiten Löschfahrzeug nutzen und es in das Löschfahrzeug 1 einspeisen.
Während die Einspeisung aufgebaut wurde und der Angriffstrupp mit der Brandbekämpfung begann, traf auch der Löschzug 15 an der Einsatzstelle ein. Nach kurzer Rücksprache übernahm die Berufsfeuerwehr die Brandbekämpfung aus der Parallelstraße Köllns Acker auf das Bürogebäude.
Die Einsatzkräfte nahmen insgesamt fünf C-Rohre vor. Um diese Löscharbeiten zu ermöglichen, forderte der Zugführer der Berufsfeuerwehr die Freiwillige Feuerwehr Schnelsen an. Die FF Schnelsen ünterstützte die Berufsfeuerwehr im Köllns Acker, während die Freiwillige Feuerwehr Stellingen nachalarmiert wurde um uns bei den Nachlöscharbeiten zu unterstützen.
Ein Anwohner kam mit Verdacht auf Rauchgasinthalation ins Krankenhaus.
Im Werkstattschuppen waren Acytelen- und Sauerstoffflaschen gelagert, welche geborgen und in ein aufblasbares Wasserbecken zur Kühlung gegeben wurden.
Nach etwa 3,5 Stunden war das Feuer gelöscht und es folgten die Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle."

Im Einsatz waren u.a.:
– FF Eidelstedt (2 Löschfahrzeuge)
– FF Schnelsen (2 Löschfahrzeuge)
– FF Stellingen (2 Löschfahrzeuge)
– Bereichsführer Eimsbüttel
– Berufsfeuerwehr Stellingen (Löschgruppe)
– Berufsfeuerwehr Altona (Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter     Atemschutz)
 

- [admin]

Auch so schön kann Osterfeuer-Einsatz sein: FF Rissen beim Osterfeuer, Blick von der Süllbergterrasse (c) FFO

Auch so schön kann Osterfeuer-Einsatz sein: FF Rissen beim Osterfeuer, Blick von der Süllbergterrasse (c) FFO


(C) FF Stellingen: brennt Gebüsch

(C) FF Stellingen: brennt Gebüsch

Galerie
(C) FF Willhelmsburg: 1. Löschfahrzeug im Einsatz
(C) FF Willhelmsburg: Auf Anordnung der Polizei wurde das Osterfeuer gelöscht
(C) FF Schnelsen: Feuer in Eidelstedt
(C) FF Schnelsen: Feuer in Eidelstedt
(C) FF Schnelsen: Feuer in Eidelstedt
(C) FF Schnelsen: Feuer in Eidelstedt (Kühlung der Acytelen- und Sauerstoffflaschen)
Auch so schön kann Osterfeuer-Einsatz sein: FF Osdorf, ELW 19/2 und MS AIDAsol am Strandweg in Blankenese (c) FFO