Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

30.10.2013
Wettkampf

25 Stockwerke, 2 Treppenhäuser, 1 Ziel


Erfolgreiche Teilnahme von fünf Hamburger Feuerwehrleuten beim 6. Firefighter Skyrun in Düsseldorf

Am 05. Oktober 2013 war es soweit: Fünf Hamburger Feuerwehrleute (2 von der Freiwilligen Feuerwehr Eimsbüttel, 2 aus dem Hamburger TFA-Team und 1 Berufsfeuerwehrmann) machten sich zusammen mit weiteren 507 Feuerwehrleuten aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland auf den Weg zum 6. Firefighter Skyrun nach Düsseldorf.

Hier stellten sie sich im Arag-Tower der Herausforderung in kompletter Schutzausrüstung plus Atemschutzflasche (insgesamt ca. 20kg) gegen ein anderes Team 25 Stockwerke im K.O.-Verfahren zu meistern. Es war nicht nur körperliche Fitness, sondern auch Ausdauer und Teamgeist gefragt. Denn Ziel war es, als Trupp (2 Feuerwehrleute) schneller zu sein als das gegnerische Team, um in die nächste Runde zu kommen. Hierbei kam erschwerend hinzu, dass die zwei Trupps jeweils in zwei baugleichen, aber räumlich voneinander getrennten Treppenhäusern die 500 Stufen erzwingen mussten und somit nicht einschätzen konnten, wo sich das andere Team befindet.

Bereits nach der 1. Runde waren 128 von insgesamt 256 gestarteten Teams ausgeschieden. Die Hamburger Feuerwehrleute schlugen sich jedoch wacker und schafften es zum Teil bis in die 4. von 8 Runden.

Das Team der Freiwillige Feuerwehr Eimsbüttel (Marc Neumann und Marius Wellnitz) kam bis in die 4. Runde mit einer Bestzeit von 05:04 min.

Das TFA-Team (Jens Reinartz und Sebastian Oberfichtner) musste sich in Runde 3 mit einer Bestzeit von 05:54 min. geschlagen gegeben.

Der Hamburger Berufsfeuerwehrmann (Corrado Weed) kam zusammen mit einem Kameraden aus einer anderen Wehr bis in die 2. Runde mit einer Bestzeit von 06:02 min.

Da die Freiwillige Feuerwehr Eimsbüttel ein freundschaftliches Verhältnis zur Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch (bei Düsseldorf) pflegt, fuhren sie gemeinsam mit ihnen zum Wettkampf. Dies scheiterte jedoch fast, da die Kameraden aus Meerbusch kurz vor der Abfahrt nach Düsseldorf zu einem Einsatz alarmiert wurden, der sich glücklicherweise als Fehlalarm herausstellte. Beim Start der jeweiligen Teams und in den kurzen Pausen zwischen den Läufen feuerten sich die Kameraden aus Hamburg und Meerbusch gegenseitig an und motivierten sich auf diese Weise.

Nach einem gelungenen Wettkampftag ließen die Kameraden aus Meerbusch und Hamburg gemeinsam den Abend in Düsseldorf ausklingen und Eins stand für Alle fest: Es wird weiter trainiert um im nächsten Jahr noch bessere Ergebnisse zu erzielen!

Bericht: Marius Wellnitz, Marc Neumann ( FF-Eimsbüttel)

- [admin]

Auf gehts ins Treppenhaus vom Arag Tower

Auf gehts ins Treppenhaus vom Arag Tower


ARAG Tower in Düsseldorf

ARAG Tower in Düsseldorf

Galerie
foto: sportograf.com
Kurz vor dem Start der Kameraden der FF Eimsbüttel - foto: sportograf.com
v.l. Jens Reinartz, Marius Wellnitz, Sebastian Oberfichtner, Marc Neumann
Gemeinsame Sache: Kameraden der Feuerwehr Meerbusch und Hamburg