Nachwuchs gesucht FHH Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

17.09.2019
Wehrartikel

Die letzte Übung nach 44 Jahren FF Kirchwerder Nord


Am 07.09.19 ging es für Hauptbrandmeister Heinz Harden an seiner letzten Übung zurück in das Jahr 1975.

Nach 44 Jahren in unserer Wehr war es am Samstag die letzte Übung für Heinz, aber eine besondere. Der Wehrführer Heiner Meyns holte Heinz zu seiner letzten Übung mit dem Löschfahrzeug ab. Am Feuerwehrhaus angekommen stand die Wehr Spalier zur Begrüßung. Zunächst gab es von unserer Übungsleitung ein paar markante Fragen, die Heinz mit seinem bravourösen Gedächtnis ohne Probleme lösen konnte.
Dann das Highlight, die Sirenen gingen und die Tore des Feuerwehrhauses öffneten sich, es waren zwei Löschfahrzeuge aus den Siebzigern sofort Einsatzbereit um Heinz zur Einsatzstelle zu fahren.
Es brannte etwas Unrat in einer Feuertonne, die gemeinsam mit Sohn Sascha gelöscht werden musste, anschließend wurde symbolisch mit dem Spreizer die Einsatzkleidung an den Nagel gehängt.
Am Ende der Übung wurde die gesamte Wehr noch zum Ausklang zu ein paar netten Stunden zu Tisch gebeten. Mit Heinz geht ein Urgestein in die Ehrenabteilung, nach der Grundausbildung und diversen Lehrgängen vom Maschinisten, Sanitäter der FF, Zugführer und Sicherheitsbeauftragter der Wehr war er seit 2002 auch als Bereichssicherheitsbeauftragter für den Bereich Vierlande verantwortlich.

Wir wünschen Heinz alles Gute für die weitere Zukunft und viel Spaß in der Ehrenabteilung

Text und Bild: Hauke Harden

- [h.harden]



Heinz Harden mit Übungsleiter Wolfgang Neustadt

Heinz Harden mit Übungsleiter Wolfgang Neustadt