Nachwuchs gesucht FHH Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

Gerätewagen Fernmeldeausstattung (GW-FM)
(MAN / Empl / Baumeister & Trabandt, 2008)


Kurzbeschreibung

MAN TGL 12.240
Chassis 12 to, 240 PS
Aufbau der Fa. Empl mit Ausbau der Fa. Baumeister & Trabandt.
Farbgebung RAL 3000 mit FW Hamburg typischer gelber Beklebung.
Warnanlage Hella QS mit Drehspiegelleuchten, dritte Kennleuchte hinten links auf dem Aufbau,
Frontblitzleuchten in LED-Technik.
Klimaanlage, halbautomatisches Getriebe (TipTronic), geländefähig. Umfeldbeleuchtung und Manövrierscheinwerfer unter den Aussenspiegeln.

Die Feuerwehr Hamburg hat sich hier an eine Baureihe der FüKom-Kw (Führungs-/Kommunikations-Kraftwg.) der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk angeschlossen. Es wurden 7 Fahrzeuge gefertigt, die jeweils bei einer der 6 FF mit Fernmeldkomponente und an der Landesfeuerwehrakademie stationiert sind.

 

Beladung

Der GW-FM dient zum Transport der Einsatzmannschaft und der Fachausstattung sowie als Arbeitsraum für den Fernmeldebetrieb. Er ist grundsätzlich mit einem ELW vergleichbar.

Das Fahrzeug mit seiner Besatzung von 1/5 (davon 3 im Kofferaufbau, Kontakt über Gegensprechanlage zum Fahrerhaus) hat zur Aufgabe, Führungsstrukturen im Einsatz- und Übungsbetrieb zu unterstützen und Kommunikationsaufgaben bei größeren Einsätzen zu bearbeiten.

Im Stadtgebiet sind dies die Alarmstufen ab FEU3/TH3 (zus. mit dem ELW 3 der Berufsfeuerwehr), besondere Lagen und in die Deichverteidigung, außerhalb Hamburgs bei Großlagen wie Elbefluten, Waldbrandkatastrophen oder bei Anforderung durch andere Städte, Kreise und Kommunen.

Die Ausstattung umfasst sowohl klassisches Fernmeldegrät (Feldkabel und dazugehörige Gerätschaften zum Herstellen und Betreiben) als auch analoge und digitale mobile und fest eingebaute Sprechfunkgeräte. Weiterhin ist eine DECT-Nebenstellenanalage an Bord. Das Fahrzeug verfügt über eine dreiteilige Hecktür und einen 5-fach teleskopierbaren Antennenmast an der vorderen Aufbauwand.

Ein tragbarer Stromerzeuger Eisemann 8 KVA, Multifunktionsleiter, Beleuchtungssatz und ein Zelt SG 30 mit Sitzgarnituren ermöglichen auch länger andauernde Einsätze.

Galerie
Dach mit Klima- und Signalanlage; es wurden auf dem Dach des Koffers nur kombinierte 4m/2m/Tetra-Antennen verbaut.
Fahrerkabine
Koffer-Geräteraum, Beladung linke Seite
Koffer-Geräteraum, Beladung rechte Seite
Heckklappe, dreiteilig geöffnet und mit Wetterschutzplane
Fernmelderaum, Ausstattung mit analogen und digitalen Sprechfunkgeräten
Rückseite des FM-Raums m. Schalttafel und Schrankelementen
Auf dem Fahrzeug befinden sich analoge (unten, Teledux 9) und digitale Funksprechgeräte, Fabr. Sepura.
Gerätewagen Fernmeldeausstattung mit FwA - Führung und Lage (c) Chr. Timmann
Gerätewagen Fernmeldeausstattung (c) Chr. Timmann